Gegen Kaiser und Kapital

Braunschweig.  Das Filmfest zeigte den SED-Propagandafilm „Das Lied der Matrosen“ von 1958 über die Revolution von 1918.

Drill an Bord im DDR-Film „Das Lied der Matrosen“ von 1953.

Drill an Bord im DDR-Film „Das Lied der Matrosen“ von 1953.

Foto: filmfest

Es war ein verbrecherischer Befehl: Vor 100 Jahren, als der Weltkrieg schon verloren war, sollte die deutsche Marine auslaufen, um sich vernichten zu lassen. Die Matrosen verweigerten ihn. Was im Westen Deutschlands lange als Episode der unmittelbaren Nachkriegswirren angesehen wurde, war in der...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.