SPD: Tür für Thomas Pink steht offen

Wolfenbüttel.   Politiker der Region äußern sich zum Austritt des Bürgermeisters von Wolfenbüttel aus der CDU.

Bürgermeister Thomas Pink begründet im Gespräch mit unserer Zeitung im Rathaus von Wolfenbüttel seinen Rücktritt aus der CDU.

Foto: Johannes Kaufmann

Bürgermeister Thomas Pink begründet im Gespräch mit unserer Zeitung im Rathaus von Wolfenbüttel seinen Rücktritt aus der CDU. Foto: Johannes Kaufmann

Einen Tag, nachdem Wolfenbüttels Bürgermeister Thomas Pink im Gespräch mit unserer Zeitung die Gründe für seinen Austritt aus der CDU dargelegt hat, melden sich Politiker aus der Region zu Wort. Der Vorsitzende des Unterbezirks Wolfenbüttel im Braunschweiger SPD-Bezirk, Marcus Bosse, wollte „weder Häme noch Spott“ zum Ausdruck bringen. „Es ist schlicht traurig, wenn ein verdienter Bürgermeister und jahrzehntelanges Parteimitglied sich...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (8)