Northeim: LKW-Plünderer schlagen erneut zu – Fahrer verletzt

Northeim.  Das Opfer war laut Polizei wach geworden, als die Tatverdächtigen die Hecktür des Aufliegers geöffnet und teure Gartengeräte gestohlen hatten.

Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: Klaus-Dietmar Gabbert / dpa

Unbekannte Räuber haben in der Nacht zu Donnerstag auf dem Autohof Northeim an der A7 den Fahrer eines Sattelzuges mit Reizgas attackiert und verletzt. Das 47 Jahre alte Opfer war laut Polizeiangaben wach geworden, als die Tatverdächtigen die Hecktür des Aufliegers gewaltsam geöffnet und palettenweise teure Gartengeräte gestohlen hatten.

In der Dunkelheit mit Reizgas besprüht

Als der Fahrer aus dem Führerhaus stieg, wurde er aus der Dunkelheit mit Reizgas besprüht. Anschließend flüchteten zwei Männer in einem Lastwagen. Der 47-Jährige wurde zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Seit Monaten werden auf Parkplätzen an der A7 in Südniedersachsen immer wieder abgestellte Lastwagen geplündert, während die Fahrer schlafen.

3000 Kilogramm Kaffeebohnen gestohlen

Erst in der Nacht zum vergangenen Freitag erbeuteten die Täter auf einem Parkplatz im Kreis Göttingen rund 3000 Kilogramm Kaffeebohnen. Im Dezember fielen ihnen nahe Seesen (Kreis Goslar) Reifen im Wert von 50.000 Euro in die Hände. Im Oktober entwendeten sie auf der Rastanlage Göttingen zahlreiche Staubsauger und auf dem Parkplatz bei Staufenberg größere Mengen Waschmittel gestohlen. dpa

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder