Gemeinsam-Preis 2022

Schlagen Sie Ihre Kandidaten für den 19. Gemeinsam-Preis vor!

| Lesedauer: 3 Minuten
Der Festakt zum Gemeinsam-Preis 2021 wurde aus dem Medienhaus in Braunschweig als Live-Stream übertragen. Die Moderatorin und Podcasterin Nina "LaGrande" Binias (vorne, Mitte) hielt die Festrede während der Preisverleihung.

Der Festakt zum Gemeinsam-Preis 2021 wurde aus dem Medienhaus in Braunschweig als Live-Stream übertragen. Die Moderatorin und Podcasterin Nina "LaGrande" Binias (vorne, Mitte) hielt die Festrede während der Preisverleihung.

Foto: Sebastian Priebe/regios24 / regios24

Braunschweig.  Im Mai verleiht unsere Zeitung mit dem Braunschweiger Dom die Auszeichnung für Ehrenamtliche der Region. Preise sind in drei Kategorien ausgelobt.

Zum 19. Mal sucht unsere Zeitung zusammen mit dem Braunschweiger Dom die Helden des Ehrenamts. Mit der Verleihung des Gemeinsam-Preises am 31. Mai im Braunschweiger Dom wollen wir Menschen aus der gesamten Region auszeichnen, die sich in besonderer Weise für die Gesellschaft engagieren, und Sie können uns dabei helfen: Schicken Sie uns Ihre Kandidaten-Vorschläge!

Welche Preise werden vergeben?

Gemeinsam-Preis für bürgerschaftliches Engagement:
Sie kennen jemanden, der mit seiner Idee eine Lücke geschlossen hat und anderen konsequent hilft – sei es in der Nachbarschaft, in der Schule, im Kindergarten, im Sportverein oder anderswo? Jemanden, der sich in der Corona-Krise in besonderer Weise engagiert hat und gerade in den vergangenen Monaten der Pandemie für andere da war? Menschen, die etwas für ihren Heimatort erstritten haben, was lange unmöglich schien? Vereine, die sich ehrenamtlich um Bildung, Chancengleichheit und Integration bemühen? Schlagen Sie diese Menschen als Kandidaten für den Gemeinsam-Preis 2022 vor!

Die Plätze 1 bis 3 werden durch die Leser-Wahl entschieden. Zudem vergibt die Jury einen Sonderpreis. Zur Jury des Gemeinsam-Preises gehören Ann-Christin Hartz, Mitarbeiterin der Braunschweiger Frauen- und Mädchenberatungsstelle bei sexueller Gewalt, Thomas Hofer, Oberlandeskirchenrat und stellvertretender Landesbischof, Dompredigerin Cornelia Götz, Dr. Kerstin Loehr und Christian Klose, Chefredakteure unserer Zeitung, sowie Henning Noske, Leiter der Lokalredaktion Braunschweig.

Jugendpreis des Braunschweiger Doms

Traditionell lobt der Braunschweiger Dom einen Preis speziell für Jugendliche aus, die ihren Blick und ihre Kraft auf Hilfsbedürftige richten. Sie kennen Jugendliche, die mit Spendenaktionen helfen, ein eigenes Projekt gegründet haben, die sich vorbildlich für andere engagieren, die zu gegenseitigem Verständnis beitragen oder eine Schulpartnerschaft mit Leben füllen? Schlagen Sie sie für den Jugendpreis vor!

„Zuversichts-Preis“

Zum ersten Mal lobt unsere Zeitung gemeinsam mit BS-Energy in diesem Jahr den „Zuversichts“-Preis aus: Gesucht sind Unternehmen, Arbeitgeber, Start-Ups, Gründer sowie freischaffende Künstler und Musiker die das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter in der Corona-Krise besonders gefördert haben oder eine Idee oder ein Projekt entwickelt haben, dass anderen während der Pandemie geholfen hat. Schlagen Sie uns diese Unterstützer für den „Zuversichts“-Preis vor! Auch eigene Bewerbungen sind möglich.

Schlagen Sie jetzt Ihre Kandidaten vor

Mitmachen ist einfach: Online können Sie über dieses Formular - einfach hier klicken - Ihren Kandidatenvorschlag einreichen. Vorschläge werden bis einschließlich Freitag, 4. Februar, entgegengenommen.

Oder Sie senden Ihren Kandidaten-Vorschlag bis einschließlich Freitag, 4. Februar, per Post, Fax oder E-Mail mit Begründung und Kontaktmöglichkeit zum Kandidaten sowie Ihren Kontaktdaten an:


Braunschweiger Zeitung
Projektredaktion
Stichwort: Gemeinsam 2022
Hintern Brüdern 23
38100 Braunschweig


Fax: (05 31)39 00 304
E-Mail: gemeinsam-bzv@funkemedien.de


Beantworten Sie dabei bitte folgende Fragen:


Für welche der drei Kategorien schlagen Sie jemanden vor?

Gemeinsam-Preis für bürgerschaftliches Engagement

Jugendpreis des Doms

„Zuversichts“-Preis für Unternehmen der Region

Wer wird vorgeschlagen?

Name (Einzelperson/Team/Institution/Unternehmen), Anschrift, Telefon, E-Mail.

Begründung des Vorschlags:

Beschreiben Sie uns das Engagement Ihres Vorschlags auf maximal einer halben DIN-A4-Seite.

Wer reicht den Vorschlag ein?

Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse.

Wie geht es weiter?

Die Jury des Gemeinsam-Preises sichtet alle Kandidaten-Vorschläge. Die besten Ideen und Projekte stellen wir ab Mitte März in unserer Zeitung vor. Danach wählen unsere Leserinnen und Leser in einer großen Abstimmung die Gemeinsam-Preisträger 2022.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder