Polizei-Überblick

Massenkarambolage auf A1 - Sperrung wieder aufgehoben

| Lesedauer: 3 Minuten
Aufgrund des Starkregens kam es auf der A1 zu einer Massenkarambolage (Symbolbild).

Aufgrund des Starkregens kam es auf der A1 zu einer Massenkarambolage (Symbolbild).

Foto: David Inderlied / dpa

Sittensen.  Bei einer Massenkarambolage auf der A1 wurden 24 Personen verletzt. In Nordhorn wurde eine Radfahrerin schwer verletzt. Der Polizei-Überblick.

Nach einer Massenkarambolage auf der A1 bei Elsdorf im Landkreis Rotenburg (Wümme) ist die Vollsperrung am späten Samstagabend wieder aufgehoben worden. Etwa sechs Stunden war die Autobahn gesperrt, nachdem elf Autos in einem Stauende ineinander gefahren waren, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Zuvor hatte ein Autofahrer im Starkregen die Kontrolle verloren. Durch die Vollsperrung der A1 ab der Anschlussstelle Bockel in Richtung Hamburg, war es zu einem kilometerlangen Stau am Samstagabend gekommen. Bei dem Unfall wurden 24 Menschen verletzt, zwei Personen kamen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Wohnungsbrand in Varel - Bewohner gerettet

Bei einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in Varel (Landkreis Friesland) ist der Bewohner der Brandwohnung gerettet worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hörten Hausbewohner am Freitagabend die Rauchmelder und rochen verschmorten Geruch aus der Brandwohnung.

Da der Bewohner nicht reagierte, riefen sie die Einsatzkräfte. Mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung wurde er aus seiner Wohnung geholt und in ein Krankenhaus gebracht. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Das Obergeschoss des Mehrfamilienhauses sei nicht mehr bewohnbar.

84-jährige Radfahrerin in Nordhorn schwer verletzt

Eine 84-jährige Frau ist in Nordhorn (Landkreis Grafschaft Bentheim) auf ihrem Pedelec mit einem Auto kollidiert und hat sich dabei schwer verletzt. Am Freitag fuhr die Radfahrerin über einen Parkplatz und stieß mit einer 52 Jahre alten Autofahrerin zusammen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Lesen Sie weitere Polizeimeldungen:

Daraufhin fiel die 84-Jährige zu Boden und verletzte sich am Kopf. Weitere Informationen zum Unfall waren zunächst nicht bekannt.

63-Jähriger verletzt sich bei Wohnungsbrand

Beim Brand in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Goslar in der Nacht zum Sonntag ist ein Mann verletzt worden. Der 63-jährige Bewohner wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht, wie die Polizei mitteilte. Die Brandursache war zunächst noch unklar. Der Feuerwehr gelang es, den Brand schnell zu löschen. Der Schaden blieb gering.

Auto überschlägt sich auf nasser Straße - Frau schwer verletzt

Auf regennasser Straße hat sich das Auto einer 41-Jährigen im Landkreis Osnabrück überschlagen und die Fahrerin schwer verletzt. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, kam das Auto am Samstagmorgen in Badbergen rechts von der nassen Straße ab.

Daraufhin krachte die Frau mit dem Wagen in eine Leitplanke, fuhr dann mit ihrem Auto auf den linken Grünstreifen, touchierte einen Baum und überschlug sich. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die genaue Ursache für den Unfall war zunächst unbekannt.

Lesen Sie weitere Nachrichten aus Niedersachsen:

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de