Warum fühlen so viele Deutsche mit „Kampfhund“ Chico?

Berlin  Der Hund Chico hat zwei Menschen getötet, doch viele fühlen mit ihm. Wir haben einen Experten gefragt, woher diese Tierliebe kommt.

Der Staffordshire-Terrier-Mischling Chico hat seine beiden Besitzer in Hannover getötet. Nun überlegen die Behörden, den Hund einzuschläfern.

Foto: Hauke-Christian Dittrich / dpa

Der Staffordshire-Terrier-Mischling Chico hat seine beiden Besitzer in Hannover getötet. Nun überlegen die Behörden, den Hund einzuschläfern. Foto: Hauke-Christian Dittrich / dpa

In der vergangenen Woche haben mehr als 280.000 Menschen eine Petition für das Überleben eines Hundes unterschrieben, der Anfang April zwei Menschen getötet hat. „Lasst Chico leben!“ fordert die Petition auf der Plattform change.org, nahezu im Sekundentakt klettert die Zahl der Unterschriften noch...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.