Hamburger Rapperin Brittanya Karma an Covid-19 gestorben

Berlin.  Die Rapperin Brittanya Karma ist an den Folgen einer Coronavirus-Infektion gestorben. Ihr letzter Appell: Nehmt die Pandemie ernst.

Lesedauer: 3 Minuten
Rapperin Brittanya Karma stirbt an Covid-19

Nach wochenlangem Kampf stirbt die Influencerin und Rapperin Brittanya Karma im Krankenhaus. Alle Infos im Video.

Beschreibung anzeigen
  • Die Rapperin Brittanya Karma kämpfte gegen Vorurteile – und zuletzt gegen das Coronavirus
  • Noch vor wenigen Tagen wandte sie sich mit einem wichtigen Appell an ihre Fans und Follower
  • Nun ist die Hamburgerin an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung gestorben – mit nur 29 Jahren

Brittanya Karma hat wochenlang gekämpft. Erkrankt an Covid-19 postete sie Fotos aus dem Krankenbett auf der Intensivstation, schrieb: „Ich weiß, Gott macht mich nicht zur schönsten oder schlausten Frau der Welt, aber eine der stärksten.“ Am Montag hat die 29-jährige Influencerin den Kampf verloren.

Den Tod von Brittanya Karma, deren bürgerlicher Name Nguyen Tran Phuong Linh war, meldete zuerst das vietnamesische Portal Zing News. Die deutsche Journalistin Vanessa Vu reagierte hierzulande als eine der ersten auf die Meldung.

„Brittanya Karma ist an Covid-19 gestorben, eine vietdeutsche Rapperin aus Hamburg, die ganz großen Bühnen waren nur noch eine Frage der Zeit. 29 Jahre alt, frisch verlobt, voll Energie. Das ist viel zu krass“, schrieb Vu beim Kurznachrichtendienst Twitter.

Coronavirus – Die wichtigsten News im Überblick

Brittanya Karma – Fans kondolieren zum Tod der jungen Musikerin

Inzwischen haben Familienangehörige den Tod der jungen Musikerin bestätigt. Karma hatte vor ihrem Ableben noch über ihren Zustand auf Instagram geschrieben: „Ich hatte so viele Schmerzen“, dazu stellte sie ein Foto, dass sie mit Sauerstoffmaske zeigt. Sie habe tagelang nicht essen oder schlafen können. „Corona sollte ernster genommen werden. Bitte, achtet aufeinander“, mahnte die Künstlerin.

Karmas letzte öffentliche Botschaft stammt vom 20. November: „Ich kämpfe jeden Tag.“ In den Kommentaren unter diesem Eintrag mehren sich seit Dienstag die Beileidsbekundungen ihrer Fans , in sozialen Netzwerken werden Nachrufe geteilt. Lesen Sie hier : Bischof Bätzing: „Wir brauchen einen Corona-Gedenktag“

Influencerin brach klassische Normen auf

Beliebt war die 29-Jährige auch deshalb, weil sie sich gegen falsche gesellschaftliche Normen und Vorurteile einsetzte. „Jeder Mensch auf dieser Welt ist einzigartig. Hört auf, andere zu beurteilen und schlecht über sie zu reden. Iss was du magst und tu, was du tun möchtest“, sagte sie in einem Interview mit dem kanadischen Culture Magazine im vergangenen Jahr. Lesen Sie auch : USA: Vierjähriger Junge verliert beide Eltern an Corona

2018 nahm Karma als selbstbewusste, beleibte Frau an der Dating-Show „The Bachelor Vietnam“ teil – und machte so aufmerksam auf falsche Schönheitsideale. Auch in ihren Liedern rappte die Musikerin häufig über Selbstachtung und Stolz .

Corona - Mehr Infos zum Thema

Der Tod der 29-Jährigen fällt in eine Zeit, in der die Corona-Pandemie Deutschland besonders hart trifft. Am Dienstag meldete das Robert-Koch-Institut 388 Tote binnen 24 Stunden . Das ist der vierthöchste Wert seit Beginn der Corona-Krise .

(yah)

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder