Discounter

Penny-Werbespot berührt - und wird zum Internethit

| Lesedauer: 2 Minuten
Mit einem Werbespot traf der Discounter Penny das Gefühl einer ganzen Generation. Der Spot wurde zum Internethit.

Mit einem Werbespot traf der Discounter Penny das Gefühl einer ganzen Generation. Der Spot wurde zum Internethit.

Foto: PENNY Markt GmbH/PENNY Markt GmbH/obs

Berlin  Mit einem Werbespot über einen einsamen Teenager in der Corona-Pandemie trifft der Discounter Penny einen Nerv. Der Clip geht viral.

Vor sechs Jahren war es der einsame Großvater, nun ist ein Teenager, der aufgrund von Corona sein soziales Leben einschränken muss – immer wieder treffen Werbespots mit herzerwärmenden Geschichten genau das richtige Gefühl. So passierte es nun mit einem Werbefilm des Lebensmittel-Discounters Penny, der für Gesprächsstoff sorgt.

Er zeigt einen Teenager und seine Mutter, die sich vor allem eines für ihn wünscht: dass er ein ganz normales jugendliches Leben haben kann, inklusive ersten (schlechten) Erfahrungen mit Alkoholkonsum, heimlichen Partys, der ersten großen Liebe und Liebeskummer. All das, was aufgrund der Corona-Pandemie für die meisten Jugendlichen nicht möglich war.

Penny-Werbespot zeigt Gefühl einer Generation

Der fast vierminütige aufwändig produzierte Clip sorgte für Aufsehen. Innerhalb der ersten Tage nach Veröffentlichung wurde er auf Youtube bereits über zweimillionenmal angeklickt. Die Einschränkungen der Corona-Pandemie trafen bisher alle Generationen, aber insbesondere für Jugendliche sind die fehlenden Kontakte jedoch eine Belastung. Lockdowns, geschlossene Clubs und abgesagte Partys oder Flüge haben junge Leute in der so wichtigen Phase des Erwachsenwerdens getroffen. Der Discounter bringt dieses Gefühl nun mit einem Gespräch zwischen Mutter und Sohn am nächtlichen Küchentisch auf den Punkt.

Penny Weihnachts-Werbespot wird zum Internethit

In dem neuen Penny-Spot fragt der Teenager seine Mutter, was sie sich zu Weihnachten wünsche. Die Mutter gerät ins Nachdenken und sieht vor ihrem inneren Auge Szenen, die wohl alle Eltern kennen: Söhne im Teenie-Alter, die sich aus der Wohnung schleichen und feiern gehen oder betrunken irgendwo abgeholt werden müssen. Die Mutter wünscht ihrem Sohn sogar, dass sein Herz gebrochen wird. Schließlich nehmen sich Mutter und Sohn in den Arm.

Clip sorgt für Begeisterung

Der Penny-Werbefilm erinnert an einen aufsehenerregenden Edeka-Spot vor sechs Jahren. Darin hatte damals ein einsamer Rentner mit einer Todesanzeige seine Familie zu Weihnachten nach Hause gelockt. Auch dieser Clip ging damals viral.

Für ähnliche Begeisterung sorgte nun auch die Werbung des Discounters. „Respekt für diese Werbung“, schreibt ein Nutzer auf Youtube. Eine andere betont: „Mir kommen wirklich die Tränen. Jeder Erwachsene blickt mit einem Lächeln auf seine Jugend zurück und unseren Kindern wird sie unwiederbringlich genommen.“

So berührend der Clip allerdings auch sein mag, am Ende wird klar: Es handelt sich dabei trotzdem um Werbung – wenn auch um gute. Das Ganze wirbt für ein Gewinnspiel, bei dem „unvergessliche Erlebnisse“ als Preise versprochen werden. (csr/mit dpa)

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder