ESC-Serie

"We Are Domi": Diese Band schickt Tschechien zum ESC

| Lesedauer: 3 Minuten
Eurovision Song Contest 2022: Alle Infos zum Musik-Event

Eurovision Song Contest 2022: Alle Infos zum Musik-Event

Nach dem Sieg der italienischen Band “Måneskin” beim letzten ESC findet der Wettbewerb in diesem Jahr in Turin statt. Mitte Mai ist es soweit. Auch der Kandidat von Deutschland steht schon fest.

Beschreibung anzeigen

Berlin  Mit "Lights Off" will Tschechien seine Erfolgsbilanz beim ESC verbessern. Doch die heimischen Zuschauer sind davon nicht begeistert.

Die Band We Are Domi wird die Tschechische Republik beim Eurovision Song Contest (ESC) 2022 vertreten. Ihr Song "Lights Off" ist ein typischer ESC-Beitrag: Blinkende Lichter, blecherne Sounds, markante Dance-Moves.

Mit den ersten Zeilen "I lost my soul, forgot my way, there’s no mistakes that I’ve not made" und "Tried changing jobs, changing lovers, changing my furniture, change my bed covers" wird schnell klar: "Lights Off" ist ein Breakup-Song. Geschrieben hat ihn die Band gemeinsam mit dem in Oslo lebenden Produzenten Einar Eriksen Kvaløy und der britischen Songwriterin Abi F Jones.

We Are Domi: Kennengelernt am College

Es ist die sechste Single des Trios, das erst vor drei Jahren sein Debüt gab. We Are Domi lernten sich während des Studiums am Leeds College of Music in England kennen. Wenig später gründete die tschechische Leadsängerin Diominika Hašková, Tochter des Eishockeyspielers Dominik Hašek, gemeinsam mit Benjamin Rekstad (Piano) und Casper Hatlestand (Gitarre) die Band. Mittlerweile leben die drei in Prag.

Der Sound ist geprägt von unterschiedlichen musikalischen und kulturellen Einflüssen, die auf einem hohen Energielevel Dance, Electro und Scandi vereinigen. "Lights Off" ist dementsprechend ein sehr elektronischer und moderner Popsong, der eine leicht skandinavisch-düstere Note hat.

Wenige Stimmen der tschechischen Zuschauer beim Vorentscheid

Wie in Deutschland gab es auch in Tschechien einen Vorentscheid, bei dem sich We Are Domi gegen sechs Konkurrentinnen und Konkurrenten durchsetzen konnte. Bei der Abstimmung belegten sie sowohl bei der Wertung der internationalen Jury als auch bei den internationalen Zuschauern den ersten Platz, bei den tschechischen Zuschauern nur den vierten. Mit 50 Prozent hatten die Stimmen der internationalen Jury aber das größte Gewicht, die Stimmen der nationalen und internationalen Fans zählten jeweils 25 Prozent. Damit sicherten sie sich das Ticket nach Turin.

ESC 2022: Alle Hintergründe

Tschechien: Bisher mäßiger Erfolg beim ESC

Nach mehreren Anläufen nahm Tschechien 2007 zum ersten Mal an dem Wettbewerb teil. Die Band Kabát erreichten aber nur Platz 28 im Halbfinale und damit den letzten Platz. Der einzige Punkt dazu kam aus Estland. Auch 2009 erreichte das Land mit 0 Punkten den letzten Platz. Nach diesen Misserfolgen zog sich Tschechien 2010 vom Wettbewerb zurück. Erst 2014 nahm man wieder teil. Diesmal deutlich erfolgreicher. 2016 kam schließlich die erste Finalteilnahme.

2018 zum zweiten Mal: Im Finale folgte mit Platz 6 Tschechiens erste Platzierung unter den besten Zehn. Damit holte Mikolas Josef die bislang beste Platzierung des Landes und mit 281 Punkten außerdem Tschechiens höchste Punktzahl im Wettbewerb. Ein Jahr später erreichte die Band Lake Malawi im Finale mit 157 Punkten Platz 11, wobei nur 7 Punkte aus dem Televoting kamen. Es war das erste Mal, dass Tschechien sich zweimal in Folge für das Finale qualifizieren konnte.

Damit ist Tschechien einer der erfolglosesten Teilnehmer des ESC. Insgesamt verpasste das Land sechsmal das Finale. Allerdings hat das Land bisher auch nur neun Teilnahmen vorzuweisen, womit es vergleichsweise selten am ESC teilgenommen hat.

Dieser Artikel erschien zuerst auf morgenpost.de.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder