Neue Endlager-Gesellschaft beschäftigt rund 1600 Mitarbeiter

Peine  Die Neuorganisation der atomaren Endlagerung ist mit der Fusion der Endlager-Gesellschaften abgeschlossen. Die neue BGE hat ihren Sitz in Peine.

Die bisherige DBE-Zentrale an der Eschenstraße in Peine ist Hauptsitz der Atom-Gesellschaft BGE (Bundesgesellschaft für Endlagerung).

Die bisherige DBE-Zentrale an der Eschenstraße in Peine ist Hauptsitz der Atom-Gesellschaft BGE (Bundesgesellschaft für Endlagerung).

Foto: Bode

Wie das Bundesumweltministerium am Freitag in Berlin mitteilte, sind die Asse GmbH (Remlingen, Kreis Wolfenbüttel) und die Deutsche Gesellschaft zum Bau und Betrieb von Endlagern für Abfallstoffe (DBE; Peine) in der neuen Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) aufgegangen. Die Verschmelzung der Gesellschaften sei am 20. Dezember durch Eintragung im Handelsregister rechtswirksam geworden. Pünktlich zum...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (3)