Das „Feuerwerk der Liebe“ hat seinen Ursprung in Peine

Peine.  Der Nachwuchs-Schlagersänger Louis Pawellek bietet seinen Fans „Musik fürs Herz“. Damit spricht er insbesondere die Generation 60 plus an – ganz bewusst.

Will hoch hinaus im Schlager-Geschäft: Der gebürtige Peiner Louis Pawellek hat bisher zehn eigene Lieder veröffentlicht. Darin geht es um alltägliche Gefühle wie Glück und Unglück, Freude und Trauer.

Will hoch hinaus im Schlager-Geschäft: Der gebürtige Peiner Louis Pawellek hat bisher zehn eigene Lieder veröffentlicht. Darin geht es um alltägliche Gefühle wie Glück und Unglück, Freude und Trauer.

Foto: Privat

Sakko und Hemd sind ordentlich gebügelt, die Frisur sitzt ebenso gut wie die Brille auf der Nase. Louis Pawellek ist wohl das, was man als „Omas Liebling“ bezeichnen würde. Ein Image, das er nur allzu gerne pflegt, denn der gebürtige Peiner möchte als Schlagersänger ganz groß raus kommen.

Was ihn an diesem Genre gefällt, kann Pawellek in wenigen Worten zusammenfassen: „Schlager hat immer eine Botschaft“. Seit Anfang 2014 ist der 20-Jährige, der inzwischen im westfälischen Lemgo lebt, als Musiker unterwegs. „Mir geht es darum, den Menschen alltägliche Situationen und Gefühle zu vermitteln“, erklärt er seine Motivation. Zehn Lieder samt dazugehörigen Videos hat der „Sänger der Herzen“, wie er sich in diesem Zusammenhang nennt, schon veröffentlicht – sie stammen allesamt aus der eigenen Feder.

„Die über 60-Jährigen sind ein treues Publikum, das sich mit Schlager identifiziert“

In Stücken wie „Sternenland“ oder „Im Paradies brennt noch das Licht“ geht es um Glück und Unglück, Freude und Trauer. Der aktuelle Song „Denn immer wenn Du bei mir bist“, mit dem es Pawellek in die Top 30 der deutschen Schlager-Charts geschafft hat, handelt von einem betagten Paar, das sich nach vielen Ehejahren noch immer innig verbunden ist.

Bereits im reiferen Alter ist auch die Zielgruppe, die Pawellek mit seiner Musik ansprechen möchte. „Die über 60-Jährigen sind ein treues Publikum, das sich mit Schlager identifiziert“, sagt er. Pawellek selbst ist bei seinen Großeltern in Peine aufgewachsen. Durch Familie und Freunde besucht er der alten Heimat nach wie vor „monatlich“ Aufgetreten ist er hier jedoch noch nie: „Das wäre schon eine tolle Sache“. Schließlich hat der angehende Abiturient in der Kindheit auf Peiner Festen wie dem Eulenmarkt „erstmals musikalische Luft geschnuppert“.

Eine ganze Reihe von Auftritten hat auch Pawellek mittlerweile hinter sich. Nun geht es Anfang April mit dem Motto „Feuerwerk der Liebe“ erstmals auch auf größere „Tour“ – in Form von regelmäßigen Shows mit den eigenen, aber auch vielen Cover-Songs. Dabei wird Pawellek vor bis zu 2500 Zuschauern unter anderem in Süd- und Westdeutschland sowie den Niederlanden und Polen (Schlesien) zu sehen sein: „Der Vorverkauf läuft.“

Schlagerduo „Amigos“ als „wichtige Ratgeber und väterliche Freunde“

„Wichtiger Ratgeber“ auf diesem Weg ist das Schlagerduo „Amigos“. Mit acht Jahren bekam Pawellek von seinem Opa die erste Schlager-CD, sechs Jahre später gründete er einen „Amigos“-Fanclub. „Alle zwei Monate“ besucht er die beiden Sänger und „väterlichen Freunde“ auf Tour oder bei einzelnen Auftritten.

Fleißig ist der „Sänger der Herzen“ aber auch selbst, wie die auf seiner Website zu sehenden Musikvideos zeigen. Hier präsentiert Pawellek jeweils einen anderen Ort aus seiner Wahlheimat, dem Lipperland – von Detmold bis zum Hermannsdenkmal. Im Sommer erscheint das erste Album, eine „Best of“-CD. Auch seine TV- und Radiopräsenz will Pawellek „ausweiten“.

Dass gerade manche Gleichaltrige seinen Stil auch mit Befremden sehen, ist dem Nachwuchssänger bewusst. Davon lasse er sich jedoch nicht verunsichern: „Da stehe ich drüber“. Die meisten Rückmeldungen seien positiv. Letztendlich wisse er, dass gerade seine Fans aus der Generation 60 plus ihn schätzen: „Ich bin immer wieder dafür dankbar, dass so viele Menschen mich unterstützen.“

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder