Peiner Ausbildungsbetriebe stellen beste Nachwuchshandwerker

Peine.  Konditorin Sandy Schlitter und Straßenbauer Fabian Rauls bekommen von der Handwerkskammer eine Auszeichnung nach ihrer besonders guten Prüfung.

Torte ist nicht gleich Torte. In Peine kann es Sandy Schlitter vom Ausbildungsbetrieb Dirk Grete wohl besonders gut.

Torte ist nicht gleich Torte. In Peine kann es Sandy Schlitter vom Ausbildungsbetrieb Dirk Grete wohl besonders gut.

Foto: Andrea Warnecke / dpa-tmn

Die besten 42 Gesellinnen und Gesellen aus dem Bezirk der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade sind Sieger im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks. Sie überzeugten bei ihren Abschlussprüfungen besonders. Aus dem Landkreis Peine gehören die Konditorin Sandy Schlitter (Ausbildungsbetrieb Dirk Grete, Peine) und Straßenbauer Fabian Rauls (Ausbildungsbetrieb Singbeil Bau, Peine) zu denen, die eine Auszeichnung erhielten – wegen Corona in diesem Jahr ohne feierliche Siegerehrung.

Nun Kampf um den Landestitel

„Sie sind die besten Azubis ihres Jahrgangs und haben damit die Chance, nach ihrem Sieg auf Kammerebene auch den Landestitel zu holen und schließlich sogar bundesweit die oder der Beste zu werden“, heißt es in der Pressemitteilung der Handwerkskammer.

Dank an die Ausbildungsbetriebe

Kammerpräsident Detlef Bade dankte neben Eltern und Lehrern auch den „hervorragenden Ausbilderinnen und Ausbildern, die in der Lehre das weitergeben, was sie früher selbst einmal erlernt haben. Sie haben einen entscheidenden Anteil daran, dass unser Berufsnachwuchs in den Prüfungen hervorragende Ergebnisse erzielt hat“. Als Anerkennung dafür erhalten auch die Ausbildungsbetriebe eine Urkunde.

Der Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks ermittelt in jedem Jahr die besten Gesellinnen und Gesellen Deutschlands. Die Teilnehmer müssen sich über die Innungs-, Kammer- und Landesebene bis hinauf zum Bund mit den jeweils Besten aus ihrem Gewerk messen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder