Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt Peine: Der Nikolaus kommt in die Stadt

| Lesedauer: 7 Minuten
In der Peiner Weihnachtsstadt und auf dem dazugehörigen Weihnachtsmarkt gibt es täglich Programm.

In der Peiner Weihnachtsstadt und auf dem dazugehörigen Weihnachtsmarkt gibt es täglich Programm.

Foto: MARCEL NIZIAK

Peine.  Der Nikolaus kommt am Nikolaustag in die Weihnachtsstadt Peine. Außerdem: Das Programm vom dritten Adventswochenende. Eine Übersicht.

  • Die Weihnachtsstadt Peine findet noch bis zum 23. Dezember statt.
  • Der Nikolaus kommt am Nikolaustag nach Peine.
  • Die Geschäfte der Innenstadt öffnen an allen Adventssamstagen bis 18 Uhr.
  • An jedem Adventswochenende sind thematische Märkte in der Peiner Innenstadt geplant.
  • Das Stadtorchester spielt am 3. Adventssonntag sein Jahreskonzert in den Peiner Festsälen.

Lichterzauber, leckerer Glühwein und ein buntes, abwechslungsreiches Rahmenprogramm: Die Innenstadt Peine ist seit dem ersten Adventswochenende eine Weihnachtsstadt. Nicht nur auf dem historischen Marktplatz, das Herzstück der Weihnachtsstadt, wird es den traditionelen Weihnachtsmarkt mit verschiedene Buden – von der Glühweinbude bis zum Bratwurststand – geben. Auch in der Fußgängerzone stehen verschiedene Schausteller mit ihren Buden. Was sind die Öffnungszeiten der Weihnachtsstadt Peine? Welches Programm ist geplant? Wie teuer wird der Glühwein? Und was sind die Highlights des Weihnachtsmarktes Peine 2022? Ein Überblick.

„Die Weihnachtsstadt lebt von den Akteuren, die sich einbringen. Wir wollen das Wir-Gefühl vermitteln“, sagt Anja Barlen-Herbig, Geschäftsführerin der PeineMarketing. Außer den Stadtwerke lädt die Kaufmannsgilde, Kulturtreibende und der Scottish-Culture-Club zur Weihnachtsstadt ein. „Gemeinsam bringen wir die Stadt voran“, freut sich Bürgermeister Klaus Saemann.

Eine Übersicht über alle Weihnachtsmärkte in Stadt und Landkreis Peine:

Landkreis Peine- Hier finden Weihnachts- und Adventsmärkte statt

Nikolaus kommt in die Innenstadt Peine

Am Dienstag, 6. Dezember, kommt der Nikolaus und sein Engel in die Innenstadt. Von 14 bis 16 Uhr verteilen sie kleine Geschenke an die Kinder, berichtet PeineMarketing.

Weihnachtsmarkt Peine: Das ist das Programm am dritten Adventswochenende

Am Samstag, 10. Dezember, findet von 11 bis 19 Uhr der Kunsthandwerkermarkt auf dem historischen Marktplatz und im „Schwan“ statt. Ab 15.30 Uhr sollen Zauberhafte Lichtfiguren zu Besuch sein. Kinder (ab 3 Jahren) können sich auf Puppentheater in der Stadtbücherei um 15 und 16 Uhr freuen. Gezeigt wird „Kasperle und der Räuber Stoppelbart“. Anmeldungen unter 05171 49-9540. Um 17 Uhr steht das Turmblasen der St. Jakobi Kirche auf dem Programm. Im Anschluss, um 17.30 Uhr, gibt es Wort und Musik zum Advent in St. Jakobi.

Der Sonntag, 11. Dezember, startet um 10 Uhr mit einem Gottesdienst zum 3. Advent in der St. Jakobi Kirche mit Abendmahl. Von 11 Uhr bis 18 Uhr geht der Kunsthandwerkermarkt auf dem historischen Marktplatz und im „Schwan“ in die nächste Runde. Ein Highlight für die kleinen Besucherinnen und Besucher: Ab 15 Uhr kommt der Weihnachtsmann mit seinem Engel in die Weihnachtsstadt Peine. Um 16 Uhr spielt dann das Stadtorchester sein Jahreskonzert „Es lebe: das Leben!“ in den Peiner Festsälen.

Das sind die Öffnungszeiten der Weihnachtsstadt Peine

Die Weihnachtsstadt Peine ist bis einschließlich 23. Dezember sonntags bis donnerstags von 11 bis 19 Uhr und freitags und samstags von 11 bis 20 Uhr geöffnet. Die Geschäfte schließen jeden Adventssamstag erst um 18 Uhr. „Die Weihnachtsstadt ist für viele Händler ein richtiger Lichtblick“, weiß Jan Philip Colberg, Gildemeister Kaufmannsgilde zu Peine.

Wie viel kostet der Glühwein in der Weihnachtsstadt Peine?

Der Glühwein wird auch auf dem Peiner Weihnachtsmarkt teurer werden. Aufgrund der gestiegenen Lohnkosten, Energiepreise und Beschaffungskosten nehmen die Standbetreiber für eine Tasse Glühwein 50 Cent mehr als in den Jahren zuvor.

Lesen Sie hier mehr über die Glühwein-Preise in der Peiner Weihnachtsstadt.

Lesen Sie auch:

Weihnachtsmarkt Peine: Das ist das Programm

Am letzten Adventswochenende, Samstag, 17. Dezember, und Sonntag, 18. Dezember, findet in der Weihnachtsstadt die schottische Weihnacht statt: Samstag ist dann von 11 bis 20 Uhr und Sonntag von 11 bis 19 Uhr Schottland zu Gast auf dem Marktplatz. Der Scottish-Culture-Club bietet unter anderem Hot Whisky an und untermalt das Wochenende mit viel Musik.

Außerdem gibt es jeden Donnerstag den Familientag: Ein Höhepunkt für Kinder ist am Nikolaustag, 6. Dezember, geplant. Dann kommt von 14 bis 16 Uhr der Nikolaus mit seinen Engeln in die Stadt und verteilt kleine Geschenke. Auf weitere Präsente können sich die Kleinsten außerdem bei der Tourist-Information der PeineMarketing, Breite Straße 58, freuen: Dort können sie sich Basteltüten abholen.

Einen Tag vor Heiligabend, 23. Dezember, werden die Nordmanntannen, die die Wochen zuvor die Weihnachtsstadt geschmückt haben, gegen eine Spende für den Kinderschutzbund vergeben.

Auch beim Kulturring Peine weihnachtet es in diesem Jahr wieder. „Zur Weihnachtszeit gehört ein Weihnachtsmärchen“, sagt Dr. Bettina Wilts, Geschäftsführerin des Kulturrings. Und weiter: „Für viele unserer Vorführungen in der Weihnachtszeit gibt es noch Karten.“

Peines Bürgermeister Klaus Saemann freut sich „außerordentlich auf den Festmonat“ und sagt im Pressegespräch: „Ich möchte mich bei allen Beteiligten bedanken, dass wir so ein attraktives Programm auf die Beine gestellt haben.“

Wie erreiche ich die Weihnachtsstadt mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln?

Die Weihnachtsstadt ist fußläufig vom Peiner Bahnhof sowie vom dortigen Zentralen Omnibusbahnhof Bahnhof (ZOB) erreichbar. Sowohl aus Richtung Braunschweig als auch aus Richtung Hannover gibt es Zugverbindungen im Halbstundentakt.

Wo kann ich parken, wenn ich zum Weihnachtsmarkt Peine möchte?

Wer die Weihnachtsstadt nicht zu Fuß erreichen kann, kann mit dem Auto zum Beispiel auf dem Schützenplatz parken. Samstags und sonntags ist der Parkplatz auf der Südseite gebührenfrei nutzbar. Gleiches gilt für die Parkplätze am Schloßwall und Echternplatz. Auf der Schützenplatz Nordseite gibt es jederzeit kostenlose Parkplätze.

Jederzeit kostenlos parken ist außerdem auf dem Hagenmarkt möglich, Ausnahmen: Mittwoch und Samstag ist der Hagenmarkt wegen des Wochenmarkts von 0 bis 15 Uhr gesperrt. Auf dem Friedrich-Ebert-Parkplatz gibt es ebenfalls teilweise kostenlose Parkplätze. Auch an der Luisenstraße an der Bahn, am Schleifmühlenweg sowie an der Kirchhofstraße kostet das parken nichts.

Hier gibt es weitere Infos zu Parkmöglichkeiten in der Innenstadt.

Gibt es Energiesparmaßnahmen in der Peiner Weihnachtsstadt?

Um Energie zu sparen, werden die Weihnachts-Lichter in der Fußgängerzone nur von 16 bis 22 Uhr eingeschaltet. Am Eröffnungstag werden die Lichter erstmalig um 17 Uhr angeschaltet. Zudem ist die Weihnachtsbeleuchtung komplett auf LED umgestellt.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de