Oberger Kindergartenkinder bereiten sich auf die Schule vor

Oberg.  Das neue Brückenjahr läuft. Die Kindergärten und die Eltern unterstützen die Vorschüler mit vielen Angeboten.

Die Brückenkinder des Kindergartens Talita Kumi befassen sich mit dem Vorschulheftchen und dem Drachen Drago.

Die Brückenkinder des Kindergartens Talita Kumi befassen sich mit dem Vorschulheftchen und dem Drachen Drago.

Foto: Grundschule Oberg

Ein neues Brückenjahr beginnt in Oberg. Damit ist das letzte Kindergartenjahr gemeint, in dem die Kinder an die Schule herangeführt werden. Ziel ist es laut Mitteilung, die Anschlussfähigkeit von Kindergarten und Schule bezogen auf den Bildungsverlauf der Kinder zu verbessern, um ihnen einen leichteren Übergang in die Grundschule zu ermöglichen.

In den vergangenen Jahren wurde die Zusammenarbeit der Grundschule Oberg mit den Kindergärten Awo Oberg und Talita Kumi Münstedt ausgebaut. Regelmäßig finden intern Arbeitskreistreffen statt, bei dem Erzieherinnen und Lehrerinnen gemeinsam planen, evaluieren und sich austauschen. Das Brückenjahr beginnt mit einem Brief an die Kinder von dem Fabelwesen Drago, dem Drachen, einer Einladung zum Informationselternabend und der Ausgabe eines Vorschulheftchens, in dem Kinder nicht nur ihre Motorik, sondern auch ihre kognitiven Fähigkeiten schulen können.

Ein Elternabend ist für den 8. Oktober geplant

Der Ablauf des Brückenjahres, die Vorschularbeit der Kitas und das Thema Schulfähigkeit werden beim Infoabend der Grundschule Oberg erläutert. Dieser findet für die Oberger Eltern der Kindergartenkinder statt am Donnerstag, 8. Oktober, um 18 Uhr und für Eltern der auswärtigen Kindergartenkinder um 19.20 Uhr. Anmeldung unter jasmin.poerschke@gsoberg.de.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder