"Tatort Niedersachsen"-Podcast: "Ehrenmord" in Salzgitter

Salzgitter  Im Podcast sprechen die Redakteure Tobias Feuerhahn und Erik Westermann über einen Mord. Ein Mann wurde erschossen. Der Grund: seine Beziehung.

Online-Redakteur Tobias Feuerhahn (links) spricht mit Lokalredakteur und Gerichtsreporter Erik Westermann (rechts) über einen sogenannten "Ehrenmord" in Salzgitter.

Online-Redakteur Tobias Feuerhahn (links) spricht mit Lokalredakteur und Gerichtsreporter Erik Westermann (rechts) über einen sogenannten "Ehrenmord" in Salzgitter.

Foto: Lara Hann

Warum musste Milad A. sterben? Fünf Schüsse aus kurzer Entfernung töteten ihn am 26. Januar 2019 in Salzgitter. Der Verdacht fällt schnell auf Alaa A. Hat er Milad A. umgebracht, um die Familienehre wiederherzustellen? Der irakische Christ mit seiner Schwester - eine kurdische Muslima - liiert. War es also ein sogenannter "Ehrenmord"?

"Ehrenmord" in Salzgitter: Schwurgericht verurteilt Alaa A.

Die Tatwaffe wird nie gefunden. Zeugen sahen am Tatort einen Mann, dessen Beschreibung auf Alaa A. passt. Eindeutig identifizieren kann ihn aber niemand. Das Schwurgericht verurteilt ihn trotzdem - wegen einer Vielzahl an Indizien, die auf Alaa A. als Mörder hindeuten. Ein abgehörtes Telefongespräch wirft weitere Fragen auf. Hätte der Tod von Milad A. verhindert werden können? Im Gespräch gehen Online-Redakteur Tobias Feuerhahn und Erik Westermann, der den spektakulären Fall als Reporter von der Tat selbst bis zum Urteilsspruch journalistisch begleitet hat, auf die Hintergründe ein.

In unserem Podcast widmen wir uns jede Woche einem spezifischen Thema oder führen Gespräche mit Ermittlern und Staatsanwälten. Diese Folge und weitere Podcasts unserer Zeitung finden Sie hier sowie kostenlos auf den gängigen Podcast-Plattformen wie Spotify, Apple Podcasts und Deezer.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder