Wie Trump Eckpfeiler der Einwanderer-Nation USA abräumt

Washington  Trump nennt Haiti und andere Staaten „Dreckslöcher“. So zeigt er einmal mehr, dass er mit Eckpfeilern der US-Geschichte Probleme hat.

US-Präsident Donald Trump beim Treffen mit Norwegens Premierministerin Erna Solberg im Weißen Haus.

Foto: Jonathan Ernst / REUTERS

US-Präsident Donald Trump beim Treffen mit Norwegens Premierministerin Erna Solberg im Weißen Haus.

„Gebt mir Eure Müden, Eure Armen, Eure geknechteten Massen, die frei zu atmen begehren, den elenden Unrat Eurer gedrängten Küsten. Schickt sie mir, die Heimatlosen, vom Sturme Getriebenen …“ - Den Worten der Dichterin Emma Lazarus, die seit 1883 auf einer Tafel an der Freiheitsstatue in New York prangen, darf man entnehmen, dass viele Länder, aus denen Menschen einst nach Amerika flohen, unwirtliche, hässliche Orte waren.Sei es, weil...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (16)