100 Jahre Ende Erster Weltkrieg: Schüler aus Braunschweig in Verdun

Berlin/Paris  Der Erste Weltkrieg endete vor genau 100 Jahren. Wichtige Kriegsschauplätze waren Verdun und Compiègne. Eine Gruppe Jugendlicher aus unserer Region ist nach Frankreich gereist.

Angela Merkel und Emmanuel Macron in Compiègne.

Angela Merkel und Emmanuel Macron in Compiègne.

Foto: Reto Klar

„Die Hölle“, „Blutpumpe“ oder „Knochenmühle“ – für das Schlachtfeld um Verdun gibt es viele Namen. In weniger als einem Jahr starben dort Anfang des 20. Jahrhunderts 300.000 Soldaten, etwa 400.000 weitere wurden verwundet. Verdun wurde zum Symbol für den Horror und die Sinnlosigkeit des Ersten...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.