Airpods2 – Das können Apples neue kabellose Kopfhörer

Berlin  Spannende Woche für Apple-Fans: Der Konzern hat die neue Generation der Airpods vorgestellt. Am Montag folgt eine Pressekonferenz.

Im Design unterschieden sich die Airpods2 nicht von ihren Vorgängern (hier im Bild).

Im Design unterschieden sich die Airpods2 nicht von ihren Vorgängern (hier im Bild).

Mehr Batterieleistung, ein kabelloses Ladecase und eine bessere Verbindung zu Sprachassistentin Siri: Damit wirbt Apple für seine neuen kabellosen Kopfhörer Airpods2, die seit Mittwoch im Online-Shop des Tech-Konzerns zu haben sind.

Die Airpods2 mit dem neuen kabellosen Lade-Etui kosten 229 Euro, mit dem klassischen Etui sind es 179 Euro; für das kabellose Case alleine will Apple 89 Euro haben, dafür ist es kompatibel mit der ersten Generation der Airpods.

Apple-Pressekonferenz am Montag

Ein neuer Chip macht die Airpods2 nach Hersteller-Angaben nicht nur schneller, sondern verlängert auch die Sprechdauer um bis zu 50 Prozent. Und wer Sprachassistentin Siri um Hilfe bitten möchte, kann das mit dem neuen Modell freihändig tun – die Worte „Hey Siri“ reichen.

Die Auslieferung soll Ende März beginnen. Derzeit nennt Apple für erste Bestellungen einen Lieferzeitraum vom 26. bis 28. März.

Die erste Generation der Airpods brachte Apple vor eineinhalb Jahren auf den Markt. Für Montag hat der Konzern eine Pressekonferenz angesetzt, bei der es um die Vorstellung eines neuen Streamingdienstes geht. Zuvor hatte Apple angekündigt, eine neue Reihe von iMacs auf den Markt zu bringen; auch von iPad Air und iPad mini soll es in den kommenden Jahren neue Versionen geben. (küp)

Die Sinnfrage: Airpods im Vergleich: Genial einfach oder einfach zu teuer?

Die anderen Produkte: Apple enthüllt neues iPad, MacBook Air und neuen MacMini

Die Konkurrenz: Ohrhörer im ersten Test: Google Buds können überzeugen

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder