Nach Todesfällen: Trump will E-Zigaretten den Stecker ziehen

Washington.  „Vaping“ wird in den USA als gefährliches Gesundheitsrisiko für Jugendliche angesehen – nun sagt Trump den E-Zigaretten den Kampf an.

Der Student Nathan Behr raucht in Washington eine E-Zigarette der Marke Juul. Juul ist in den USA extrem erfolgreich – und hoch umstritten: Auch unter Schülern ist die E-Zigarette, die an einen USB-Stick erinnert, immens beliebt.

Der Student Nathan Behr raucht in Washington eine E-Zigarette der Marke Juul. Juul ist in den USA extrem erfolgreich – und hoch umstritten: Auch unter Schülern ist die E-Zigarette, die an einen USB-Stick erinnert, immens beliebt.

Foto: Magdalena Tröndle / dpa

Als San Francisco Ende Juni als erste Großstadt in Amerika E-Zigaretten mit einem Verbot belegte, stieg kein weißer Rauch aus dem Weißen Haus auf. Der Kampf gegen die Hightech-Glimmstängel, in denen hoch dosierte nikotinhaltige Flüssigkeiten verdampft werden, erschien aus Washingtoner Perspektive...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: