Zukunft Bilden

Azubis beschäftigen sich mit dem Instagram-Unternehmensprofil

| Lesedauer: 2 Minuten
Durch die große Nutzeranzahl auf Instagram können über die Plattform auch Kunden erreichet werden. (Symbolbild)

Durch die große Nutzeranzahl auf Instagram können über die Plattform auch Kunden erreichet werden. (Symbolbild)

Foto: ImYanis / Shutterstock / ImYanis

Braunschweig.  Sieben Azubis aus dem Projekt „Zukunft Bilden“ haben am virtuellen Instagram-Workshop unserer Zeitung teilgenommen und sich mit der Plattform beschäftigt.

Rund 90 Prozent der Nutzer von Instagram folgen einem Unternehmen, heißt es auf der Instagram-Website. Wie wichtig die Plattform damit nicht nur für die Generation Z, sondern vor allem für Unternehmen ist, sollte damit deutlich werden. Werbeanzeigen und Unternehmens-Profile bei Instagram sind ein grundlegender Baustein für viele Firmen. Sieben Auszubildende von MAN in Salzgitter, dem Landkreis Helmstedt, der Braunschweigischen Landessparkasse, dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt und dem Regionalverbund für Ausbildung haben sich beim virtuellen Instagram-Workshop genauer mit der Plattform auseinandergesetzt. Die jungen Erwachsenen sind Teilnehmer der Bildungsinitiative „Zukunft Bilden“ unserer Zeitung und erhalten für ein Jahr von ihrem Ausbildungsbetrieb nicht nur ein Zeitungsabonnement, sie können auch aus einem vielseitigen Mitmach-Programm wählen.

Mit diesen Tipps gelingt ein Unternehmensprofil

Im Workshop haben sich die Azubis damit beschäftigt, wie ein Algorithmus funktioniert, was eine Filterblase ist und in einem kreativen Teil des Workshops ausprobiert, welche Bausteine wichtig sind, damit ein Unternehmensprofil auch als solches wahrgenommen wird. Drei Erkenntnisse gibt es hier zusammengefasst:

Der kreative Hashtag

Hashtags sind bei Instagram Pflicht. Viele Nutzer suchen per Hashtag nach einem bestimmten Thema oder Produkt. Nur mit dem richtigen Hashtag werden die eigenen Beiträge auch ausgespielt. Besonders beliebte Hashtags können zudem ein Vorteil sein, damit die eigenen Beiträge gut auffindbar sind. Ein oder mehrere gute Hashtags können also dabei helfen, auf die eigene Marke aufmerksam zu machen, sie individuell hervorzuheben und die Inhalte für mögliche Kunden leicht auffindbar zu machen.

Die Community ernst nehmen

Wenn ein Unternehmen auf Instagram mit seiner Community in den Austausch tritt, kann dies die Kundenbeziehung stärken. Persönliche Nachrichten, aber auch die Benutzung von interaktiven Stickern, also Abstimmungsmöglichkeiten oder Umfragen, können hier der Schlüssel zum Erfolg sein.

Durchdachte Beiträge

Damit Menschen das eigene Unternehmen und die Marke wiederkennen, ist ein einheitliches Erscheinungsbild wichtig. Eine einheitliche Farbpalette, das Einbetten des eigenen Logos, gute Fotos, spannende Bildunterschriften und regelmäßige Postings können für den Aufbau eines Unternehmens-Profils sinnvoll sein.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder