350 Kurden demonstrieren in Salzgitter gegen türkische Angriffe

Lebenstedt.  Am Monument kam es zu einer Kundgebung. Der Kurdische Kulturverein Salzgitter hatte dazu kurzfristig eingeladen.

350 Menschen demonstrierten am Monument gegen die türkischen Angriffe auf kurdische Gebiete in Nordsyrien. 

350 Menschen demonstrierten am Monument gegen die türkischen Angriffe auf kurdische Gebiete in Nordsyrien. 

Foto: Erik Westermann / BZV

Die Angriffe des türkischen Militärs auf kurdisch-kontrollierte Gebiete in Nordsyrien treiben die große Politik um – und haben nun auch Salzgitter erreicht. Am späten Dienstagnachmittag demonstrierten rund 350 Menschen friedlich unter dem Motto „Hände weg von Rojava“ am Monument in Lebenstedt gegen die türkische Invasion. Als „Rojava“ wird ein bis dato quasi-autonomes Gebiet im Norden des Landes bezeichnet, das unter der Kontrolle...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder