Nachbarin verhindert Trickbetrug in Salzgitter-Bad

Die Polizei meldet einen verhinderten Trickbetrug.

Die Polizei meldet einen verhinderten Trickbetrug.

Foto: Friso Gentsch / dpa

Salzgitter-Bad.  Nur weil die Nachbarin gut reagierte, als ein 90-Jähriger sie bat, ihn zur Bank zu fahren, wurde ein Trickbetrug verhindert.

Ein 90-Jähriger hat am Donnerstag gegen 16 Uhr einen Anruf von einer Frau erhalten, die sich als seine Enkelin ausgab, berichtet die Polizei. Die Frau habe angegeben, nach einem Unfall 20.000 Euro zu benötigen. Als der Mann seine Nachbarin bat, ihn zur Bank zu fahren, informierte die Frau die Polizei. Dank der Nachbarin kam es zu keinem Schaden.

Die Polizei bittet: Seien Sie misstrauisch!

Die Polizei appelliert: Seien Sie misstrauisch bei Anrufen von einem angeblichen Verwandten oder Bekannten. Wenden Sie sich an nahe stehende Personen oder Familienangehörige. Geben Sie am Telefon keine Auskunft über Vermögen oder Wertgegenstände. Wenden Sie sich an die Polizei.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder