Feuerwehreinsatz

Brand in einer Watenstedter Bunkeranlage – Niemand verletzt

Die Einsatzstelle am Mittwoch in Watenstedt.

Die Einsatzstelle am Mittwoch in Watenstedt.

Foto: Phil-Kevin Lux

Watenstedt.  Es kam am Mittwoch zu bis nach Lebenstedt gut sichtbarer Rauchentwicklung. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell im Griff.

Zu einem Gebäudebrand ist es am Mittwochmittag auf einem Grundstück an der Heinstraße in Watenstedt gekommen. Wie der Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr Salzgitter, Guntram Vollmer, am Einsatzort berichtete, waren Handwerker mit Arbeiten beschäftigt, als ein Brand in der ehemaligen Bunkeranlage ausbrach – aus ungeklärter Ursache.

Es gab keine Verletzten

Die dann alarmierten Rettungskräfte hatten demnach den Brand zügig unter Kontrolle und konnten Schlimmeres verhindern. Verletzt wurde nach Angaben der Feuerwehr niemand.

Besonders herausfordernd für die Einsatzkräfte war, dass der Brand zur Mittagszeit in einer ehemaligen Bunkeranlage ausgebrochen war, auch für erfahrende Kräfte ein eher unbekanntes Terrain, hieß es vor Ort.

Auch Freiwillige Feuerwehren

Im Einsatz waren neben der Berufsfeuerwehr Salzgitter auch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Salzgitter-Hallendorf sowie Salzgitter-Thiede. Auch die Werkfeuerwehr der Salzgitter-AG kam zum Einsatz. Die durch den Brand verursachte Rauchentwicklung konnte aus Teilen von Lebenstedt bereits gesehen werden.

Vor einigen Monaten hatte es dort schon einmal ein Feuer gegeben. Es hatte auf dem Grundstück Unrat gebrannt.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder