Kreisdamentreffen

Schönbrunn holt Jubiläumspokal der Schützinnen in Salzgitter

| Lesedauer: 3 Minuten
Geehrte und Ehrengäste beim Kreisdamentreffen: (von links) Klaus-Peter Hertel (KSV-Vorstand), Marianne Oelmann, Bürgermeister Stefan Klein, Mandy Nickel, Susanne Schröder, 2. Kreisdamenleiterin Marion Hackbarth, Ulrike Hackbarth, Kreisdamenleiterin Brigitte Fuhrmann, Grit Schönbrunn, Susanne Meyer, Edelgard Wunsch (KSB), Heidemarie Sturmat, Kreispräsident Matthias Hackbarth, Ortsbürgermeisterin Annegrit Grabb und Annnegrit Woy.

Geehrte und Ehrengäste beim Kreisdamentreffen: (von links) Klaus-Peter Hertel (KSV-Vorstand), Marianne Oelmann, Bürgermeister Stefan Klein, Mandy Nickel, Susanne Schröder, 2. Kreisdamenleiterin Marion Hackbarth, Ulrike Hackbarth, Kreisdamenleiterin Brigitte Fuhrmann, Grit Schönbrunn, Susanne Meyer, Edelgard Wunsch (KSB), Heidemarie Sturmat, Kreispräsident Matthias Hackbarth, Ortsbürgermeisterin Annegrit Grabb und Annnegrit Woy.

Foto: Privat

Lebenstedt.  Der Kreisschützenverband veranstaltet sein 52. Kreisdamentreffen. Nach dem Ausfall im Vorjahr treffen sich 80 Teilnehmerinnen in der Kulturscheune.

Das beste Ergebnis aller Wettbewerbe der Schützendamen hat Grit Schönbrunn (SGi Ringelheim) beim Kampf um den Jubiläumspokal erzielt. Dafür wurde sie laut einer Mitteilung beim Kreisdamentreffen ausgezeichnet. Schönbrunn schoss demnach eine Zehn mit einem 5,83er Teiler. Dieser Schuss war nur 5,83 Hundertstel Millimeter von der absoluten Mitte entfernt. Die Siegerehrung nahm Präsident Matthias Hackbarth zusammen mit den Damenleiterinnen Brigitte Fuhrmann und Marion Hackbarth vor.

Im vergangenen Jahr noch aufgrund der Pandemie ausgefallen, wurde das 52. Kreisdamentreffen des Kreisschützenverbandes unter der 2G-Regel wieder veranstaltet. 47 Schießsportlerinnen aus mehr als 20 Kreisvereinen hatten im Vorfeld auf den Schießständen der SGem Thiede und der SGi Ringelheim in den einzelnen Disziplinen ihre Wettbewerbe ausgetragen. Unter Einhaltung der 3G-Regel wurde mit dem freihändigen oder aufgelegten Luftgewehr auf 10 Meter entfernte Scheiben geschossen. Gut 80 Teilnehmer begrüßten die Damenleiterinnen Brigitte Fuhrmann und Marion Hackbarth zur Siegerehrung in der Kulturscheune. Besonders begrüßt wurde Helga Grobecker, die Ehrenmitglied ist und diese Veranstaltung in den 60er Jahren gegründet hatte.

Kreisdamentreffen musste im vergangenen Jahr ausfallen

Auf dem 2. Platz fand sich Ruth Othmer (SSpGem Flachstöckheim) mit einem 6,7er Teiler wieder, während Marianne Oelmann vom SB Lesse (10,04 er Teiler) Dritte wurde. Nadja Arnemann (SV Sauingen) wurde Kreiskönigin Freihand mit einem 150,2er Teiler und verwies Petra Denecke aus Lesse und Kira Hinsch von der SGi Ringelheim auf die Plätze.

Lesen Sie auch:

Marianne Oelmann (SB Lesse) war in der Disziplin Auflage nicht zu schlagen und wurde Kreiskönigin mit einem 15,13er Teiler. Dahinter folgten Heidemarie Wieczorek von Horrido Lichtenberg (19,64er Teiler) und Christel Leopold (23,4er Teiler) aus Flachstöckheim. Die Wanderpokale gewannen in der Anschlagsart Freihand Kira Hinsch (27,65er Teiler) von der SGi Ringelheim und in der Disziplin Auflage Susanne Schröder (SGem Thiede) mit einem 35,3er Teiler.

Marina Rusteberg dominiert die Seniorenwertung

Die Seniorenwertung Auflage dominierte Marina Rusteberg mit einem 13,4er Teiler, ebenfalls aus Thiede. Den Ehrenpreis des KSB, eine gläserne Vase, überreichte Edelgard Wunsch an die Siegerin Heidemarie Sturmat von der SSpGem Lebenstedt. Sie erzielte einen 7er Teiler, das zweitbesten Ergebnis der Veranstaltung.

Die Siegerin des Alfred Meyer-Jubiläumspokals wurde durch das Schießen auf die Glücksscheibe ermittelt. Hier konnte sich Ulrike Hackbarth vom SB Lesse als Gewinnerin auszeichnen lassen.

Susanne Meyer von Wilhelm Tell Heerte holt den Helga-Grobecker-Jubiläumsteller

Den Helga-Grobecker-Jubiläumsteller nahm Susanne Meyer von Wilhelm Tell Heerte als Erstplatzierte mit nach Hause. Das Preisschießen gewann bei den Freihand-Schützinnen Nadja Arnemann vom SV Sauingen, während sich Grit Schönbrunn (SGi Ringelheim)) beim Auflageschießen durchsetzte.

Als Ehrengäste wurden Edelgard Wunsch vom Kreissportbund und Ortsbürgermeisterin Annegrit Grabb willkommen geheißen. Bürgermeister Stefan Klein überbrachte als Vertreter des Oberbürgermeisters Frank Klingebiel die Grüße von Rat und Verwaltung der Stadt Salzgitter.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder