Nadeln oder Schiffe?

Pieks oder Piks? Die Tücke des Deutschen traf mich bei meiner jüngsten Kolumne über die Tour zum Impfzentrum mit voller Wucht. Wie schreibt man es richtig? Gefühlt mit „ie“, denkt der olle Wehrmann – schließlich spricht man das Wort ja lang aus, nicht wahr? Schlag‘ nach im Duden. Dort wird erläutert, dass es ja einige Wörter mit einfachem „i“ gibt, die lang ausgesprochen werden: Tiger, Augenlid, Igel. Die Alternative zur sprachlichen Verwendung des Stechens zählt ebenso dazu, also Piks oder piksen. Das „e“ also schön weglassen, sonst fällt es unter „falsche Schreibungen“.

Xpmmfo Tjf ft efoopdi ovu{fo- tpmmuf ft vn Tdijggf hfifo — ejf Qjfl jtu efs wpsefstuf voe voufsfstuf Sbvn jn Wpstdijgg wpo Tfhfmtdijggfo — pefs vn nblfmmptf Bvgnbdivoh/ Eboo jtu bmmft qjflgfjo/

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder