Salzgitter: Hund ausgehungert und verletzt

Lebenstedt.  Der Hund war stark unterernährt und an den Augen verletzt. Ein Strafverfahren gegen den 27-jährigen Besitzer wurde eingeleitet.

Stark unterernährt und mit Verletzungen an  den Augen – so fand ein Tierarzt in Salzgitter am Samstag einen Hund vor (Symbolbild).

Stark unterernährt und mit Verletzungen an den Augen – so fand ein Tierarzt in Salzgitter am Samstag einen Hund vor (Symbolbild).

Foto: Patrick Seeger / dpa

Stark unterernährt und mit Verletzungen an den Augen – so fand ein Tierarzt in Salzgitter am Samstag einen Hund vor. Wie die Polizei am Sonntag berichtet, musste sich der Vierbeiner einer Notbehandlung unterziehen.

Strafverfahren gegen Besitzer eingeleitet

Anschließend übergaben die Beamten ihn an die Züchterin. Gegen den Hundehalter, ein 27-jähriger Mann aus Salzgitter Lebenstedt, leitete die Polizei ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen Tierschutzgesetz ein. feu

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder