LKW stürzt bei Haverlah um

Haverlah.  Drei Wehren waren im Einsatz. Sie mussten den Fahrer aus seiner Kabine befreien.

Feuerwehrleute stoppen ausgelaufene Flüssigkeiten beim LKW:

Feuerwehrleute stoppen ausgelaufene Flüssigkeiten beim LKW:

Foto: Feuerwehren Baddeckenstedt

Zu einer Hilfeleistung mussten die Freiwilligen Feuerwehren aus Haverlah, Steinlah und Heere in der Nacht zum Donnerstag ausrücken.

Sattelschlepper auf die Seite gekippt

Ein Sattelschlepper war laut Mitteilung der Wehren beim Einbiegen in eine Zufahrt vom befestigten Weg abgekommen und kippte auf die Seite. Der Fahrer konnte dadurch nicht eigenständig das Fahrerhaus verlassen. Die Feuerwehrkräfte konnte ihn befreien und erstversorgen.

Umweltschutzeinheit nimmt Flüssigkeiten auf

Die ebenfalls alarmierte Umweltschutzeinheit der Feuerwehr sicherte das Fahrzeug, stoppte das Auslaufen von Hydrauliköl und nahm die bereits ausgelaufenen Betriebsstoffe auf. Nach gut einer Stunde konnte die Einsatzstelle an die Polizei und den Eigentümer des LKW übergeben werden. Da vom verunglückten LKW für den öffentlichen Verkehrsraum keine Gefahr ausgeht wird er erst bei Tageslicht geborgen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder