Gewalt auf Fußballplätzen ­– Schiedsrichter bitten um Hilfe

Braunschweig.  Spielabbrüche, Attacken auf Schiedsrichter, Gewalt: Die Sitten bei Amateurspielen werden rauer. Die Innenminister beraten über Maßnahmen.

Die Nachrichten häuften sich in jüngerer Vergangenheit. Spielabbrüche, Attacken auf Schiedsrichter, Gewalt unter Spielern und Zuschauern (Symbolbild).

Die Nachrichten häuften sich in jüngerer Vergangenheit. Spielabbrüche, Attacken auf Schiedsrichter, Gewalt unter Spielern und Zuschauern (Symbolbild).

Foto: Patrick Seeger / dpa

Die Nachrichten häuften sich in jüngerer Vergangenheit. Spielabbrüche, Attacken auf Schiedsrichter, Gewalt unter Spielern und Zuschauern. Auf Deutschlands Fußball-Plätzen ist Fairplay inzwischen eher die Ausnahme als die Regel. Diesen Eindruck vermitteln zumindest solche Meldungen. Seit gestern befassen sich auch die Innenminister des Bundes und der Länder in Lübeck bei der Innenministerkonferenz mit der Zunahme der Gewalt bei...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (4)