Heimspiel der Basketball-Löwen gegen München wohl gerettet

Das Play-off-Heimspiel der Braunschweiger Korbjäger in der VW-Halle kann nach Informationen unserer Zeitung stattfinden. Dank einer Alternativlösung.

Kapitän Thomas Klepeisz und seine Löwen dürfen zuversichtlich sein. Sie können die Bayern nun wohl doch in eigener Halle zum Play-off-Spektakel empfangen.

Kapitän Thomas Klepeisz und seine Löwen dürfen zuversichtlich sein. Sie können die Bayern nun wohl doch in eigener Halle zum Play-off-Spektakel empfangen.

Foto: Peter Sierigk

Trainer Frank Menz und seine Braunschweiger Basketballer können wohl aufatmen. Das große Spiel, von dem sie seit Wochen träumen, ihr Viertelfinal-Heimspiel gegen den deutschen Meister Bayern München, soll nun doch in der VW-Halle stattfinden können.

Zwar ist die Arena zu dem von der Liga vorgegebenen Spieltermin am Mittwoch, 22. Mai, durch eine nichtöffentliche Veranstaltung belegt. Doch nach Informationen unserer Zeitung wurde eine Alternativlösung gefunden. Gegner Bayern und die Liga haben demnach zugestimmt, dass die Löwen zwei Tage später, am Freitag, 24. Mai, um 20.30 Uhr zum Heimspiel bitten.

Die Löwen bestätigen diese Information allerdings noch nicht. Die Zustimmung des Fernsehens stehe noch aus, sagte Geschäftsführer Sebastian Schmidt. Bis spätestens Mittwochvormittag werde die Entscheidung fallen.

Kommt es erwartungsgemäß dazu, dürfen die Braunschweiger Hallenbetreiber und die Löwen-Verantwortlichen aufatmen. Denn es wäre doch eine große Peinlichkeit in der Basketball-Szene und auch ein Tiefschlag der eigenen Mannschaft gegenüber gewesen, wenn die Partie beispielsweise in Göttingen hätte stattfinden müssen.

Nun hoffen die Löwen, dass sie am Freitag nächster Woche von den Fans in einer ausverkauften Arena zu einer Top-Leistung getragen werden und vielleicht sogar noch ein zweites Play-off-Heimspiel erzwingen können. Sobald der Termin bestätigt sei, starte der Vorverkauf, sagte Schmidt.

Die ersten Play-off-Partien der Best-of-five-Serie in München finden am Samstag, 18. Mai, 20.30 Uhr, und am Sonntag, 26. Mai, 18 Uhr, statt.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder