Der FC Türk Gücü „hat noch etwas gutzumachen“

Helmstedt.  Fußball-Bezirksliga 1: Die Helmstedter sind von 15 Uhr an beim SSV Vorsfelde II gefordert und wollen sich für das 0:3 im Hinspiel revanchieren.

Ball und Gegner fest im Blick: Maurice Tounkara (links) und der FC Türk Gücü Helmstedt müssen das Kellerduell in Vorsfelde hochkonzentriert angehen.

Ball und Gegner fest im Blick: Maurice Tounkara (links) und der FC Türk Gücü Helmstedt müssen das Kellerduell in Vorsfelde hochkonzentriert angehen.

Foto: Sebastian Priebe / regios24

Der erste Kellerkracher gegen die TSG Mörse fiel sprichwörtlich ins Wasser – Nummer 2 dürfte dagegen „zu 99 Prozent“ angehen, so Trainer Nabil Neffati. Seine Bezirksliga-Fußballer des FC Türk Gücü Helmstedt sind am Sonntag (15 Uhr) zu Gast beim SSV Vorsfelde II – und im Drömlingstadion gibt es...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: