MTV Wolfenbüttel richtet sich offensiv aus

Wolfenbüttel.  Die Oberliga-Fußballer haben im ersten Testspiel 6:0 gegen Osterwieck gewonnen.

Joscha Plünnecke trifft zum 6:0 für den MTV im Testspiel gegen Eintracht Osterwieck.

Joscha Plünnecke trifft zum 6:0 für den MTV im Testspiel gegen Eintracht Osterwieck.

Foto: Bernd-Uwe Meyer / regio-press

Die Null steht nach den ersten beiden Testspielen des Fußball-Oberligisten MTV Wolfenbüttel, aber auch offensiv läuft es rund – zumindest in einer Partie. Nach einem 6:0-Sieg bei Eintracht Osterwieck reichte es zwei Tage später bei Fortuna Magdeburg zu einem torlosen Remis.

Der neue Chefcoach der Meesche-Kicker, Stefan Gehrke, sammelte in Sachsen-Anhalt einen rundum positiven Eindruck von seiner Truppe. „Das erste Spiel haben wir sehr deutlich gestaltet. Das hätte auch zweistellig ausgehen können“, sagt Gehrke. Sein Team habe sich nach einer langen und intensiven Trainingswoche dominant gezeigt und spielerisch überzeugt.

Das erste Tor gegen die Mannschaft aus der Landesklasse erzielte dabei Neuzugang Nils Göwecke per Foulelfmeter (23.). Tom Krömer (25.), Niklas Hermann (30.), Niklas Kühle (34.), Demis Siranidis (77.) und 6:0 Joscha Plünnecke (80.) machten das halbe Dutzend voll.

Im Test gegen den Verbandsligisten Magdeburg seien die Beine bereits äußerst schwer gewesen. „Wir haben uns drei oder vier Torchancen erspielt und eine zugelassen. Insgesamt hatten wir deutlich mehr Ballbesitz und waren auch in dieser Partie dominant“, sagt Gehrke. In der letzten Viertelstunde sei bei einigen MTV-Akteuren der Tank leer gewesen. „Dennoch haben alle gearbeitet ohne Ende“, staunt der Trainer über die Moral seiner Truppe, die das Spiel wohl gerne gewonnen hätte. Aber auch das 0:0 sei nach dieser anstrengenden Woche als Erfolg zu werten.

„Die Jungs haben unsere offensive und aktive Spielphilosophie angenommen. Man merkt, dass unsere offensiven Leute wie zum Beispiel Niklas Kühle und Joscha Plünnecke diese Ausrichtung brauchen und gut finden“, freut sich Gehrke. Mit Nils Göwecke habe das Team zudem einen Toptransfer getätigt. „Er strahlt viel Ruhe aus und bringt die Erfahrung mit, um die jungen talentierten Spieler zu führen“, sagt der Coach.

Beim nächsten Testspiel präsentieren sich die Meesche-Kicker erstmals den heimischen Fans. Am kommenden Samstag um 14 Uhr gastiert der Blankenburger FV an der Halberstädter Straße. Wie genau sich das Zuschauen gestalten wird, klärt der Verein derzeit noch mit dem Gesundheitsamt. „Das Team brennt jedenfalls darauf, sich den Fans zu präsentieren“, sagt Gehrke. Die „Generalprobe“ für die kommende Saison findet einen Tag später statt. Dann gastiert der MTV bei der Reserve von Hannover 96.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder