Bellarabi sorgt für Diskussionen beim VfL Wolfsburg

Wolfsburg.  Bayers 1:0 gegen den VfL Wolfsburg ging ein klares Foul an Tisserand voraus.

Eigentlich eine klare Sache: Bayers Karim Bellarabi (links) setzte im Duell mit Wolfsburgs Marcel Tisserand die Hände ein.

Eigentlich eine klare Sache: Bayers Karim Bellarabi (links) setzte im Duell mit Wolfsburgs Marcel Tisserand die Hände ein.

Foto: Darius Simka / regios24

Die 25. Minute im Heimspiel des VfL Wolfsburg gegen Leverkusen sorgte für einige Diskussionen. Denn vor seinem 1:0 verschaffte sich Bayers Karim Bellarabi Platz, indem er Gegenspieler Marcel Tisserand mit beiden Händen wegschob, als dieser zum Kopfball in die Luft ging. Doch Schiedsrichter Manuel...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: