EU schränkt Entschädigungsansprüche von Bahnfahrern ein

Brüssel.  Die Europäische Union schränkt Entschädigungen für Bahnreisende bei Verspätungen massiv ein. Verbraucherschützer sind empört.

Bahnreisende sollen künftig in deutlich weniger Fällen eine Entschädigung erhalten, wenn ihr Zug stark verspätet war.

Bahnreisende sollen künftig in deutlich weniger Fällen eine Entschädigung erhalten, wenn ihr Zug stark verspätet war.

Foto: imago/Rainer Weisflog

Immer mehr Fahrgäste in Deutschland pochen bei Zugverspätungen oder -ausfällen auf ihre Rechte: Sie lassen sich von der Bahn eine Entschädigung auszahlen. 2018 stiegen die entsprechenden Erstattungen der Bahn auf rund 54 Millionen Euro, eine Verdopplung innerhalb von zwei Jahren. Doch künftig...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: