Wunder von Wolfsburg: Bei Volkswagen sprudelt das Geld

Berlin  Milliardengewinne, Millionengehälter fürs Management: Volkswagen verdient trotz Diesel-Affäre und drohender Fahrverbote deutlich mehr.

Matthias Müller (l.), Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG, und Finanzvorstand Frank Witter stehen anlässlich der Jahrespressekonferenz des Konzerns vor dem selbstfahrenden Sedric-Schulbus.

Foto: Jörg Carstensen / dpa

Matthias Müller (l.), Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG, und Finanzvorstand Frank Witter stehen anlässlich der Jahrespressekonferenz des Konzerns vor dem selbstfahrenden Sedric-Schulbus.

Für die Vorstellung der Rekordbilanz waren Volkswagen-Chef Matthias Müller die angestammten Räume am Sitz in Wolfsburg wohl zu klein. Diesmal präsentierte der Vorstand die Bilanz in der Hauptstadtrepräsentanz des Konzerns am Boulevard Unter den Linden. „In der Stadt, in der auch viele der...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.