Gericht entscheidet über Paypal-Gebühren bei Flixbus

München  Lange mussten Kunden von Flixbus, wenn sie mit Paypal bezahlten, noch eine Gebühr berappen. Rechtens? Darüber urteilt nun ein Gericht.

Für die Buchung einer Flixbus-Fahrt mit Paypal fielen lange Extra-Gebühren an.

Für die Buchung einer Flixbus-Fahrt mit Paypal fielen lange Extra-Gebühren an.

Foto: typhoonski / Getty Images

Extra-Gebühren für die Paypal-Bezahlfunktion für einen Flixbus? Ob das rechtmäßig ist, beurteilt das Münchner Landgericht am heutigen Donnerstag.Hintergrund ist eine Klage der Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs in Frankfurt. Aus deren Sicht verstößt das Fernbusunternehmen gegen ein...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,60 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,90 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.