„Alibiveranstaltung“ für verkaufsoffenen Sonntag in Braunschweig?

Braunschweig.  Verdi klagt gegen Braunschweig. Andere Städte unserer Region blicken gespannt auf den Ausgang des Verfahrens.

Die „Winterkunstzeit“ mit verkaufsoffenem Sonntag – hier in den Schloss-Arkaden – in Braunschweig. Rechtfertigt die Kunst-Veranstaltung in der Innenstadt auch die Öffnung der Möbelhäuser Ikea und Porta in der Hansestraße? Das soll nun das Gericht entscheiden

Die „Winterkunstzeit“ mit verkaufsoffenem Sonntag – hier in den Schloss-Arkaden – in Braunschweig. Rechtfertigt die Kunst-Veranstaltung in der Innenstadt auch die Öffnung der Möbelhäuser Ikea und Porta in der Hansestraße? Das soll nun das Gericht entscheiden

Foto: L. Rosenbaum (ARchiv)

Die Gewerkschaft Verdi klagt gegen die vier geplanten verkaufsoffenen Sonntage in Braunschweig in diesem Jahr – und hat damit offenbar gute Aussichten auf Erfolg. Das geht zumindest aus einem Schreiben des Verwaltungsgerichts Braunschweig an Stadt und Gewerkschaft vom 24. Januar hervor, das unserer...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: