Eltern wehren sich gegen geplante Krippengebühren

Wolfenbüttel.   Die Stadt Wolfenbüttel will die Gebühren für Krippen und Horte neu regeln. Für Eltern mit höheren Einkommen wird es teurer. Nun wird Kritik laut.

Die Stadt Wolfenbüttel will die Gebühren für Krippen neu ordnen. Eltern kritisieren die Pläne.

Die Stadt Wolfenbüttel will die Gebühren für Krippen neu ordnen. Eltern kritisieren die Pläne.

Foto: Archiv

Gegen die Pläne der Stadt, die Gebühren für Kinderkrippen und Horte neu zu regeln, formiert sich Widerstand. Etwa 30 Eltern trafen sich vergangene Woche, berichtet Elternvertreter Torsten Schaßan. Die Teilnehmer seien bereits in einer Whats-App-Gruppe organisiert. Die wesentlichen Kritikpunkte: Die geplante neue Gebührenstaffelung belaste gerade in den oberen Stufen die Eltern zu stark. Außerdem habe die Stadt die Öffentlichkeit über...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (2)