Neuer Rad- und Fußweg in Wolfenbüttel wird teurer

Wolfenbüttel.  Das Budget für den neuen Rad- und Fußweg am Teichgarten in Wolfenbüttel muss um 200.000 Euro erhöht werden.

Nach dem ersten Spatenstich steht nun fest, dass der Rad- und Fußweg am Teichgarten teurer wird.

Nach dem ersten Spatenstich steht nun fest, dass der Rad- und Fußweg am Teichgarten teurer wird.

Foto: Stephanie Memmert

Erst Anfang April war der erste Spatenstich für den neuen Radweg von der Straße Teichgarten zur Drei-Linden-Siedlung gemacht worden. Nun steht fest, dass die Kosten für diesen Weg 200.000 Euro teurer werden als ursprünglich geplant. Der Bauausschuss des Rates der Stadt empfahl die Budgeterhöhung. Das Thema passierte inzwischen auch den Verwaltungsausschuss, der nur ratsöffentlich tagt. Im Wirtschaftsausschuss kommt es Mitte Juni nochmals auf den Tisch – reine Formsache, damit es vor der Ratssitzung alle Gremien passiert hat.

Ursprünglich lag das Budget bei 170.000 Euro. Nun sind es 370.000 Euro geworden. Die Bautätigkeiten waren am 1. April dieses Jahres begonnen worden. Die Flächen, auf denen die Bauarbeiten stattfinden sollen, sind inzwischen freigelegt worden. Bäume sind mit Schutzeinrichtungen versehen worden, damit sie bei den Bauarbeiten nicht verletzt werden. Die Bauarbeiter haben einen Kabelgraben für das Beleuchtungskabel und die Leitungen des Telekommunikationsbetreibers hergestellt.

Dass sich die Baumaßnahme derart verteuert, hat mehrere Gründe: Um die Verkehrssicherung zu gewährleisten, war es erforderlich geworden, Bäume zurückzuschneiden und zu fällen. Außerdem musste der Verlauf des Weges planerisch geringfügig geändert werden, um einige Bäume zu schützen.

Nach einem Bodengutachten vom Mai vergangenen Jahres weise der Boden eine stärkere Belastung auf, als zunächst angenommen worden sei. Daraus wiederum resultierten höhere Entsorgungskosten. Wegen der Dringlichkeit und zur Abwendung von Folgekosten hatte mit den Arbeiten schon vor dieser Beschlussfassung im Bauausschuss begonnen werden müssen.

Der neue Fuß- und Radweg wird nun den alten rund 300 Meter langen Trampelpfad zwischen der Straße Teichgarten und der Drei-Linden-Siedlung verbinden. Die Fahrbahn soll asphaltiert werden. Über den Zulauf zur Oker soll eine kleine Brücke gebaut werden. Der gesamte Weg soll beleuchtet werden, damit er auch bei Dunkelheit genutzt werden kann.

Der Weg befindet sich mitten in einem Überschwemmungs- und Landschaftsschutzgebiet. Acht neue Bäume sollen nach dem Abschluss der Baumaßnahme als Ausgleich gepflanzt werden.

Bis zu den Sommerferien soll der neue Fuß- und Radweg fertig werden.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder