Wolfenbüttel muss für Baurechnungen 70 Millionen aufbringen

Wolfenbüttel.  Die Stadt Wolfenbüttel ist gut gerüstet für den bevorstehenden Mittelabfluss durch Großprojekte wie Schlossplatz, Meesche oder Löwentor.

Zu den Baumaßnahmen in Wolfenbüttel, die noch haushaltsrelevant sind, gehört auch die Neugestaltung der Sportanlage Meesche, die in diesem Sommer abgeschlossen werden soll.

Zu den Baumaßnahmen in Wolfenbüttel, die noch haushaltsrelevant sind, gehört auch die Neugestaltung der Sportanlage Meesche, die in diesem Sommer abgeschlossen werden soll.

Foto: Karl-Ernst Hueske

Nach den positiven Erfahrungen mit dem ersten Doppelhaushalt 2018 und 2019 beraten die Gremien der Stadt derzeit den nächsten Doppelhaushalt für die Jahre 2020 und 2021. Vorteil von Doppelhaushalten ist, dass die Verwaltung und der Rat nur einmal in zwei Jahren zu zeitintensiven Haushaltsberatungen zusammenkommen muss. Positiv ist auch die Haushaltsentwicklung in Wolfenbüttel. Seit Einführung der aus der Privatwirtschaft stammenden...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder