Corona: Polizei spricht Platzverweise in Wolfenbüttel aus

Wolfenbüttel.  In Wolfenbüttel kam es am Wochenende nach Polizeiangaben zu diversen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz.

Die Polizei kontrollierte, ob Kontaktverbote eingehalten werden.

Die Polizei kontrollierte, ob Kontaktverbote eingehalten werden.

Foto: Jürgen Fälchle - Fotolia

In insgesamt 15 Fällen wurde gegen das Kontaktverbot der bestehenden Allgemeinverfügung der Stadt Wolfenbüttel verstoßen, teilt die Polizei mit.

Es seien Ordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt und Platzverweise ausgesprochen worden – unter anderem am Forstweg sowie im Seeliger Park. Darüber hinaus hätten die Betreiber zweier Gaststätten gegen die Allgemeinverfügung der Stadt Wolfenbüttel verstoßen. Sie hätten ihre Einrichtungen für private Gäste geöffnet, wie ein Sprecher auf Anfrage unserer Zeitung mitteilte. Auch in diesen Fällen seien entsprechende Anzeigen gefertigt worden.

Corona im Landkreis Wolfenbüttel- Die Fakten auf einen Blick

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder