Im Wolfsburger Phaeno trafen sich eloquente junge Forscher

Nordkopf.  Der „science slam" führt Wissenschaft und Witz zusammen zur Freude des Publikums und zum Spaß der Wissenschaftler. Ein Mexikaner war der Beste.

Im  „science slam“ ging es ums Kochen aus der Sicht eines Laserphysiker bis hin zum besten Stück der Fledermaus. Daniel Meza Arredondo ais Mexiko war der Beste von allen.

Im „science slam“ ging es ums Kochen aus der Sicht eines Laserphysiker bis hin zum besten Stück der Fledermaus. Daniel Meza Arredondo ais Mexiko war der Beste von allen.

Foto: Helge Landmann / regios24

Von wegen bierernst! Wissenschaftler können äußerst witzig sein! Die Wortbeiträge beim „science slam“ im Phaeno lieferten den Beweis. Moderiert wurde das Format, vor rund 100 Besuchern im Wissenschaftstheater, von Dr. André Lampe. Der Moderator der Show reicherte am Donnerstag die Slam-Beiträge mit...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: