Wolfsburger Energie-Agentur ist zehn Jahre alt

Wolfsburg.  Die Einrichtung unterstützt seit 2009 Bürger darin, Energie zu sparen und Kosten zu senken.

Im Nordkopf-Tower an der Heßlinger Straße sitzt die Wolfsburger Energie-Agentur.

Im Nordkopf-Tower an der Heßlinger Straße sitzt die Wolfsburger Energie-Agentur.

Foto: Hendrik Rasehorn

Ressourcen schonen und Energie sparen: Seit der Gründung im Jahr 2009 unterstützt die Wolfsburger Energie-Agentur die Stadt Wolfsburg bei der Erreichung ihrer Klimaziele. Das Unternehmen ist ein Gemeinschaftsprojekt der Stadtwerke Wolfsburg AG und der Wolfsburg AG. Das Interesse der Bürger zum Thema Klimaschutz wächst spürbar. Doch wie kann der Einzelne handeln und sinnvoll Energie sparen? Die Beraterinnen der Energie-Agentur beantworten Fragen von Wolfsburger Bürgern kostenfrei und neutral im Wolfsburger Nordkopf-Tower. Der Fokus liegt dabei auf der Fördermittelberatung für die Errichtung eines energieeffizienten Neubaus, energetischen Sanierungsmaßnahmen und den Einsatz erneuerbarer Energien.

Die Fördermittel der KfW und des BAFA, beispielsweise für die Erneuerung der Heizung, spielen hier eine zentrale Rolle. Wichtig ist, von Beginn an Expertenrat einzuholen. Dabei können unabhängige Energie-Effizienz-Experten aus dem Netzwerk der Energie-Agentur weiterhelfen. „Wir sind stolz, dass wir mit der Energie-Agentur seit nunmehr zehn Jahren einen bürgernahen Partner für den lokalen Klimaschutz haben. In diesem Beratungsangebot sehe ich eine wichtige Voraussetzung für eine breite Mitwirkung der Wolfsburger an den Klimaschutzzielen der Stadt“, so Erster Stadtrat Werner Borcherding. „Ein Großteil des Energiebedarfes und der CO2-Emissionen fallen im Bereich der privaten Haushalte an. Die Fördermittel für energetische Gebäudesanierung werden von Hauseigentümern in Wolfsburg immer stärker in Anspruch genommen. Bei der regionalen Verteilung der KfW-Fördergelder liegt Wolfsburg sogar über dem Bundesdurchschnitt.“

Auch die Nachfrage zu den Kampagnen, die in immer wiederkehrenden Abständen durchgeführt werden, steigt deutlich. So können sich Verbraucher bei Solar-Checks über die Eignung ihres Daches für eine Solaranlage kostengünstig beraten lassen. Das Angebot wird in Kooperation mit der Verbraucherzentrale und der KEAN, der niedersächsischen Energie- und Klimaschutzagentur, durchgeführt.

Fester Bestandteil des Beratungsangebotes ist der Stromspar-Check Aktiv. Das Angebot wird aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert. Es richtet sich an einkommensschwache Wolfsburger Haushalte und wird in Kooperation mit der Wolfsburger Interessengruppe Sozialhilfe durchgeführt. Unterstützt wird das Projekt von der Stadt, dem Jobcenter, der Tafel und der IG Metall. Ehemalige Langzeitarbeitslose, zu Stromsparhelfern ausgebildet, ermitteln und analysieren den Energie- und Wasserverbrauch der Haushalte vor Ort, bauen kostenlos Energiesparartikel ein und geben Tipps zur Nutzung sowie zum energieeffizienten Verhalten. Jährlich können dadurch bis zu 271 Euro durchschnittlich eingespart werden.

Auch die neue Homepage (www.energieagentur-wolfsburg.de) soll Interessierten dabei helfen, sich gezielt und ohne großen Zeitaufwand über das Beratungsangebot sowie über aktuelle Kampagnen und Themen zu informieren. Hier werden auch Veranstaltungen bekanntgegeben. Termine für Beratungsgespräche können online über das Kontaktformular, per Mail unter info@energieagentur-wolfsburg.de oder (05361) 8918235 vereinbart werden.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder