Rentner legt Betrüger in Wolfsburg rein – Festnahme

Fallersleben.  Dank eines 76-jährigen Rentners nahm die Polizei bei der Geldübergabe einen 19-jährigen Betrüger fest, der sich als Polizist ausgegeben hatte.

 Ein abgelegter Telefonhörer. Ein Rentner aus Wolfsburg half der Polizei bei der Festnahme von Trickbetrügern.

Ein abgelegter Telefonhörer. Ein Rentner aus Wolfsburg half der Polizei bei der Festnahme von Trickbetrügern.

Foto: Rolf Vennenbernd / dpa

Telefonbetrüger versuchten am vergangenen Donnerstag in Fallersleben ihr Glück – gerieten dabei aber an den Falschen. Dank der Cleverness eines 76-jährigen Rentners nahm die Polizei bei der Geldübergabe einen 19-jährigen Betrüger aus Hannover fest, der sich als Polizist ausgegeben hatte.

Wie Polizeisprecher Sven-Marco Claus am Montag berichtete, erhielt der 76-Jährige einen Anruf eines angeblichen Polizeibeamten der Polizeiinspektion Wolfsburg-Helmstedt. Schon einmal hatten Betrüger versucht, bei dem Rentner an Bargeld zu kommen. Entsprechend vorgewarnt, durchschaute der Fallersleber die Masche schnell. Der falsche Polizist erzählte, es sei in dem Wohnviertel zu Einbrüchen gekommen. „Der 76-Jährige drehte den Spieß um und verwickelte sein Gegenüber selbst in ein Gespräch. Parallel verständigte er per Handy die richtige Polizei und hielt stets die Verbindung“, sagte Claus. Der einfallsreiche Fallersleber erzählte dem Anrufer, er habe etwa 40.000 Euro in bar zu Hause, weil er seiner Bank nicht mehr traue.

Als die Betrüger wie üblich vorschlugen, das Bargeld bei ihm zu Hause abzuholen und – wie sie betonten – „amtlich in Verwahrung zu nehmen“, drängte der 76-Jährige schließlich selbst auf die Übergabe, zumal die Telefonate sich bereits über den Nachmittag hinzogen, wie Claus schilderte. Die gutgläubigen Täter beteuerten, dass der Rentner sich keine Sorgen machen müsse. Bei der Polizei sei das Geld sicher.

Fahnder der Verfügungseinheit der Polizei Wolfsburg nahmen bei der Geldübergabe den Abholer der Tätergruppe fest. „Die Kollegen beglückwünschten den 76-Jährigen zu seiner bravourösen schauspielerischen Leistung, ohne die es nicht zur Festnahme gekommen wäre“, sagte Claus. Und Wolfsburgs Polizeichef Olaf Gösmann ergänzte: „Für den schnellen Erfolg war ein gutes Zusammenwirken verschiedenster Bereiche innerhalb der Inspektion nötig.“ Die Ermittlungen zu den Hintermännern dauern noch an.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder