Polizei stoppt in Brackstedt 18-jährigen Drogensünder

Brackstedt.  Die Polizei stellte Lidflattern bei ihm fest. Der Fahranfänger leugnete erst, Drogen genommen zu haben, gab dann aber den Konsum von Cannabis zu.

Der 18-Jährige muss sich wegen Drogenbesitzes verantworten.

Der 18-Jährige muss sich wegen Drogenbesitzes verantworten.

Foto: Friso Gentsch / dpa

Die Polizei hat am späten Montagabend in Brackstedt einen 18-jährigen Fahranfänger aus dem Verkehr gezogen. Dem jungen T-Cross-Fahrer aus Wolfsburg wird laut Mitteilung vorgeworfen, vor Fahrtantritt Drogen konsumiert zu haben. Bei der Kontrolle in der Straße Lange Trift um 23.30 Uhr stellten die Beamten fest, dass der 18-Jährige starkes Lidflattern, gerötete und wässrige Augen sowie erweiterte Pupillen aufwies. Ein Schnelltest verlief schließlich positiv auf THC, dem Wirkstoff in Cannabisprodukten. Nachdem er erst leugnete, Drogen genommen zu haben, räumte er später ein, vor vier Tagen doch Marihuana konsumiert zu haben. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Zusätzlich muss er sich wegen Drogenbesitz verantworten.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder