1000. Geburt im Klinikum Wolfsburg erneut schon im Juli

Wolfsburg.  Die Geburtenzahl im Klinikum Wolfsburg ist „auf hohem Niveau“. 2019 zählte das Klinikum Wolfsburg insgesamt 1797 Geburten.

Jubiläums-Baby Alyssa Meriam zusammen mit den glücklichen Eltern Ines Amara und Ahmed Jebabli.

Jubiläums-Baby Alyssa Meriam zusammen mit den glücklichen Eltern Ines Amara und Ahmed Jebabli.

Foto: Thorsten Eckert / Klinikum Wolfsburg

Große Freude im Klinikum Wolfsburg: Wie im Vorjahr meldet das Team der Frauenklinik die 1000. Geburt in diesem Jahr schon im Juli. Jubiläumsbaby ist die kleine Alyssa Meriam, wie das Klinikum mitteilt. Sie ist das zweite Kind von Ines Amara (35) und Ahmed Jebabli (36) und kam am Dienstag, 28. Juli, um 13.36 Uhr per Kaiserschnitt auf die Welt.

„Auch ihre große Schwester Maya ist glücklich, dass sie jetzt ein Geschwisterchen hat“

„Wir freuen uns sehr über unsere zweite Prinzessin. Auch ihre große Schwester Maya ist glücklich, dass sie jetzt ein Geschwisterchen hat“, berichtet die stolze Mutter. „Wir haben uns ganz bewusst dafür entschieden, im Klinikum Wolfsburg zu entbinden. Schon bei der Geburt unserer ersten Tochter fühlten wir uns hier sehr gut aufgehoben. Außerdem hat das Klinikum eine Kinderklinik. Uns war es wichtig, dass unsere Tochter auch nach der Geburt sicher versorgt werden kann, da sie eine Risikoschwangerschaft war“, ergänzt die Wolfsburgerin.

Alyssa Meriam ist wie ihre Mutter wohlauf. Sie kam mit einem Gewicht von 2600 Gramm und einer Größe von 52 Zentimetern vier Wochen vor dem errechneten Termin auf die Welt. Aktuell wird sie in der Kinderklinik des Klinikums versorgt.

„Die 1000. Geburt fällt fast auf denselben Tag wie im Vorjahr“

Ihre Geburt war für das Klinikum quasi eine Punktlandung: „Die 1000. Geburt fällt fast auf denselben Tag wie im Vorjahr, und das trotz Corona und Lockdown“, berichtet der Leitende Arzt der Frauenklinik, Dr. Clemens Liebrich. „Noch vor wenigen Jahren erreichten wir diese besondere Marke erst rund zwei Monate später.“

1797 Geburten im Jahr 2019

2019 zählte das Klinikum Wolfsburg insgesamt 1797 Geburten, davon 57 Mehrlingsgeburten, bei denen insgesamt 869 Mädchen und 987 Jungen auf die Welt kamen. „Unsere Hebammen, Ärzte sowie das gesamte Team der Mutter-Kind-Station und Elternschule freut es sehr, dass sich so viele Eltern uns anvertrauen und sich für eine Entbindung bei uns im Klinikum entscheiden“, so Dr. Liebrich.

Große Erfahrung im Bereich von Mehrlingsgeburten

Die Geburtshilfe des Wolfsburger Klinikums bietet mit ihrem Perinatalzentrum Level I (Versorgung von Frühgeburten ab der 24. Schwangerschaftswoche) Eltern und Kind auch bei Risikoschwangerschaften und Risikogeburten ein maximales Maß an Sicherheit. Hebammen und Ärzte besitzen zudem eine große Erfahrung im Bereich von Mehrlingsgeburten. So kamen im Klinikum Wolfsburg zuletzt am 24. Juli 2020 Drillinge auf die Welt.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder