Polizei

Zeuge gesucht: Es geht um sexuelle Nötigung in Wolfsburg

| Lesedauer: 2 Minuten
Die Polizei Wolfsburg sucht einen Zeugen. In dem Fall geht es um sexuelle Nötigung.

Die Polizei Wolfsburg sucht einen Zeugen. In dem Fall geht es um sexuelle Nötigung.

Foto: Philipp von Ditfurth / dpa

Wolfsburg.  Passiert sein soll es bereits am 20. Dezember. Zudem ermittelt die Polizei zu Einbrüchen und einer Schlägerei am Wolfsburger Bahnhof.

Die Polizei Wolfsburg sucht einen Zeugen zu einer sexuellen Nötigung, die sich bereits am 20. Dezember im Bereich des Klinikums zugetragen haben soll. Zudem ermittelt sie wegen einer Schlägerei am Hauptbahnhof sowie eines vollzogen und eines versuchten Einbruchs in Ehmen und der Kreuzheide.

Die sexuelle Nötigung soll kurz vor Weihnachten 2021 passiert sein. Um die Tat aufzuklären, ist die Polizei auf Hinweise eines Zeugen angewiesen. Dieser junge Mann, etwa 25 bis 30 Jahre alt, mit kurzen dunklen Haaren und einem Vollbart war an diesem Montag gegen 16.30 Uhr telefonierend an der Sauerbruchstraße vom Klinikum in Richtung Theater unterwegs. Er trug eine blaue Jacke und führte eine Puma-Rucksack mit sich. Der Zeuge wird gebeten, sich mit den Ermittlern in der Heßlinger Straße, Rufnummer (05361) 46460, in Verbindung zu setzen.

Versuchter und gelungener Einbruch

Am Donnerstag zwischen 15 und 17 Uhr versuchten Unbekannte, in der Grevenlahstraße in Ehmen gewaltsam in ein Wohnhaus zu gelangen. Sie probierten, an der Gebäuderückseite die Terrassentür gewaltsam zu öffnen. Möglicherweise wurden sie bei der Tatausführung gestört, denn sie ließen von ihrem Vorhaben ab und flüchteten. Der Sachschaden beläuft sich dennoch auf mindestens 500 Euro.

Lesen Sie mehr Nachrichten aus Wolfsburg:

Möglicherweise dieselben Täter schlugen anschließend in der Weißenseer Straße in Kreuzheide-Süd zu. Nach derzeitigem polizeilichem Kenntnisstand gelangten sie zwischen 18.10 Uhr und 19.39 Uhr auf das Grundstück des Einfamilienhauses. Hier öffneten sie mit brachialer Gewalt die Terrassentür. Anschließend durchsuchten sie Schränke und Schubladen. Nach ersten Feststellungen erbeuteten sie hierbei Bargeld in noch genau zu ermittelnder Höhe.

Die Polizei hofft in beiden Fällen, dass Nachbarn, Passanten oder Autofahrer verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben. Hinweise nimmt das 2. Fachkommissariat unter oben stehender Nummer entgegen.

Schlägerei am Hauptbahnhof

Die Polizei sucht Zeugen zu einer körperlichen Auseinandersetzung, die sich am Donnerstagnachmittag zwischen 16.05 Uhr und 16.12 Uhr in der Bahnhofspassage ereignet hat. Nach derzeitigem polizeilichen Kenntnisstand geriet ein 32 Jahre alter Wolfsburger mit mehreren Personen aneinander und trug leichte Verletzungen davon. Da das Opfer der deutschen Sprache nicht mächtig ist, ist der Sachverhalt für die Polizei derzeit völlig unklar. Hinweise an die oben stehende Nummer.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder