Blüten-Paradies

Von März bis Oktober sollte immer etwas blühen, rät der Naturschutzbund Deutschland.

Schottergärten sind gleichbleibend eintönig, starr und ohne Leben. Leider sieht man sie immer häufiger. Wie viel schöner ist es für uns Menschen, wenn es grünt und blüht! Erfreuen Sie sich zurzeit auch an den ersten blühenden Krokussen und Narzissen? Zugleich bieten wir so ein Domizil für Bienen, Schmetterlinge und Käfer. Insekten brauchen Nahrung. Jeder hat dabei andere Vorlieben. Am besten sind viele heimische Pflanzen und eine große Vielfalt an Blütenformen und -farben. Von März bis Oktober sollte immer etwas blühen, rät der Naturschutzbund Deutschland. Umso toller, dass zum Beispiel in der Nordstadt
etliche Hektar Schurrasen in insektenfreundliche Blühwiesen verwandelt worden sind – mehr dazu erfahren Sie in der heutigen Folge unserer Serie „Grünes Wolfsburg“. Wolfsburg ist immer eine grüne Stadt gewesen und sollte auch in Zukunft diesem Ruf gerecht werden – vor allem in den zahlreichen Neubaugebieten. Dann wird es lebendig – nicht nur dank der Insekten: Hecken, Sträucher und Bäume dienen als Nistplätze für Vögel und Unterschlupf für Igel.

=fn?Ejtlvujfsfo Tjf bvg Gbdfcppl voufs =tuspoh?Xpmgtcvshfs Obdisjdiufo=0tuspoh?pefs nbjmfo Tjf bo=tuspoh?bokb.dbsjob/sjfdifsuA=cs 0?gvolfnfejfo/ef=0tuspoh?=0fn?

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder