Auto gerät in Vorsfelde in Gegenverkehr – zwei Schwerverletzte

Zwei Fahrzeuge sind auf der Meinstraße in Vorsfelde frontal zusammengestoßen.

Zwei Fahrzeuge sind auf der Meinstraße in Vorsfelde frontal zusammengestoßen.

Foto: Polizeiinspektion Wolfsburg-Helmstedt

Vorsfelde.  In Höhe der Herrmann-Löns-Straße gerät ein 78-Jähriger auf die Gegenfahrbahn und kollidiert frontal mit dem VW Passat eines 27-Jährigen.

Bei einem Verkehrsunfall auf der Meinstraße in Vorsfelde wurden am frühen Dienstagabend zwei Männer schwer und eine Frau leicht verletzt. Wie die Polizei mitteilt, fuhr gegen 17.47 Uhr ein
78-Jähriger Wolfsburger mit seinem VW Touran auf der Meinstraße in Richtung Vorsfelde. In Höhe der Herrmann-Löns-Straße geriet er aus ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte nach etwa 100 Metern, in Höhe des dortigen Supermarktes, frontal mit dem VW Passat eines 27-Jährigen aus dem Landkreis Gifhorn. Dieser fuhr mit einer 27-jährigen Beifahrerin auf der Meinstraße in Richtung Wendschott.

VW Passat wird durch die Wucht des Aufpralls auf zwei weitere Fahrzeuge geschleudert

Die Wucht des Aufpralls sei derart heftig gewesen, dass der VW Passat in zwei weitere auf einem Parkstreifen abgestellte Fahrzeuge – einen VW Tiguan und einen Opel Zafira Tourer – geschleudert wurde.

Bei dem Zusammenstoß wurden beide Autofahrer schwer verletzt und mit Rettungswagen in Krankenhäuser nach Wolfsburg und Braunschweig gebracht. Die 27-jährige Beifahrerin erlitt leichte Verletzungen, wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen ins Klinikum Wolfsburg gebracht, das sie nach ärztlicher Untersuchung noch am Abend wieder verlassen konnte.

Der Gesamtschaden beträgt nach Angaben der Polizei mindestens 15.000 Euro

Der Gesamtschaden beträgt nach Angaben der Polizei mindestens 15.000 Euro. Der Touran und der Passat waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Berufsfeuerwehr war mit 15 Einsatzkräften, die Freiwillige Feuerwehr Vorsfelde mit zehn Kameraden vor Ort. Zudem waren ein Notarztwagen, zwei Rettungswagen und ein Krankentransportfahrzeug im Einsatz. Die Meinstraße war für eineinhalb Stunden voll gesperrt.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (2)